Pflegeantrag per App einreichen

Schwerin, 19. März 2020 – BARMER-Versicherte können einen Pflegeantrag auch per App stellen. Damit möchte die Krankenkasse die Antragstellung vereinfachen und niedrigschwellig anbieten, da das öffentliche Leben durch die zunehmende Ausbreitung des Coronavirus drastisch eingeschränkt ist.

„Pflegende Angehörige empfinden gerade die Antragsstellung als sehr belastend. Das wissen wir aus Versichertenbefragungen. Mit der App haben unsere Versicherten nun die Möglichkeit, ohne Papierkrieg und Porto den Pflegeantrag zu stellen“, sagt Henning Kutzbach, Landesgeschäftsführer der BARMER in Mecklenburg-Vorpommern.

Erklär-Film zur Einführung in die Pflegeversicherung

Für den Pflegeantrag hat die BARMER ihre bereits existierende BARMER-App ergänzt. In der App ist ein dreiminütiger Erklär-Film integriert, der zunächst einen Überblick über die verschiedenen Leistungsangebote der Pflegeversicherung gibt. Er geht zum Beispiel darauf ein, wie ambulante und teilstationäre Leistungen kombiniert und wofür der Entlastungsbeitrag eingesetzt werden kann. Die Antragsstellung erfolgt Schritt für Schritt. Eine An-zeige verrät, wie viele Angaben noch getätigt werden müssen.

Online-Antrag hat sich bewährt

Seit Juli vergangenen Jahres können BARMER-Versicherte online einen Pflegeantrag stellen. Bundesweit machten über 2.200 Versicherte in den ersten Monaten von dieser Möglichkeit Gebrauch. „Die bisherigen Erfahrungen der Antragstellung über unsere Webseite haben gezeigt, dass unsere Versicherten nur rund acht Minuten benötigen, um den Antrag auszufüllen“, sagt Henning Kutzbach. Neben der App und dem Online-Angebot besteht auch weiterhin die Möglichkeit, den Antrag in einer der Geschäftsstellen im Land einzureichen. Aufgrund der aktuellen Lage sollten die Briefkästen der Geschäftsstellen zum Abgeben der Anträge genutzt werden.
Mehr zum Online-Pflegeantrag unter www.barmer.de/s050050

Webcode dieser Seite: p014875 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 19.03.2020
Nach oben