Organspende im Fokus - Vortrag „Zweites Leben nach Nierenspende“ bei Gesundheitstag

 Schwerin, 12. April 2019 – Wie lebt es sich mit nur einer Niere? Wer darf wem eine Lebendspende machen? Und was ist die Widerspruchslösung? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Gesundheitstages, den die WEMAG gemeinsam mit der BARMER im Belasso organisiert hat.

„Die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist für uns als Arbeitgeber ein wichtiger Aspekt. Dazu gehört auch, Anreize zu geben und über andere Themen wie die Organspende zu informieren“, erklärte Thomas Murche, technischer Vorstand beim Schweriner Energieunternehmen.

Brunhilde Ernst, Vorsitzende der Selbsthilfegruppe „Das zweite Leben - Nierenlebendspende“ erzählte am Gesundheitstag ihre Geschichte. Sie selbst hat vor neun Jahren ihrem Mann eine Niere gespendet. Deutschlandweit gehörte sie damals zu den Ersten, die trotz unterschiedlicher Blutgruppe eine Lebendspende machen konnten. „Und sehen Sie mich heute an. Mir geht es gut und ich konnte mit meinem Mann bisher fast zehn Jahre erleben, die wir sonst vielleicht nicht gehabt hätten“, sagte Ernst. Die Mitarbeiter lauschten ihrem emotionalen Vortrag mit großem Interesse. „Wenn durch uns die jungen Leute verstehen, dass es eine Alternative zur Dialyse gibt, haben wir viel erreicht.“

Krankenkasse unterstützt Gesundheitsangebote in Firmen

Die über 100 Mitarbeiter konnten sich auch sportlich austoben. Neben Hallenfußball, Klettern oder Trampolinspringen wurde auch alpines Höhentraining sowie Smoving, ein Fitness-Sport mit zwei Ringen, angeboten. „Gesundheitstage können die Motivation und den Teamgeist in einem Unternehmen steigern. Außerdem tun die Beschäftigten etwas für ihre Gesundheit. Wir als Krankenkasse unterstützen deshalb mit Angeboten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)“, so Wasim Mohamad, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Schwerin.

Mehr zum Thema BGM gibt es unter www.barmer.de/f000004.

Webcode dieser Seite: p011339 Autor: Barmer Erstellt am: 12.04.2019 Letzte Aktualisierung am: 12.04.2019
Nach oben