Aktuelles aus Mecklenburg-Vorpommern

Ihre Ansprechpartnerin:

Franziska Sanyang
Telefon 0800 333004 653-340 oder 0170 3087065
E-Mail: presse.mv@barmer.de

Schwerin, 16.08.2018 – Apfel oder Schokoriegel in die Brotbüchse? Wie wichtig das Thema gesunde Ernährung insbesondere für Schulkinder ist, zeigen alarmierende Zahlen aus dem Land: So war jedes siebte Kind aus Mecklenburg-Vorpommern bei den Schuleingangsuntersuchungen im Schuljahr 2016/2017 zu dick. Das sind 13,5 Prozent der Vorschüler. „Dieses besorgniserregende Ergebnis kennen wir aus der Versorgungsforschung“, sagt Henning Kutzbach, Landesgeschäftsführer der BARMER in Mecklenburg-Vorpommern.

Wismar, 15.08.2018 – Die Geschäftsstelle der BARMER in Wismar segelt unter neuer Flagge: Als Regionalgeschäftsführerin leitet Anja Höft seit diesem Sommer die Geschicke der Geschäftsstelle in der Innenstadt (Hinter dem Rathaus 13). Dabei stehen die Anliegen ihrer Kunden für die gelernte Sozialversicherungsfachangestellte mit langjähriger Erfahrung in der Kundenberatung bei der BARMER im Vordergrund. „In Zeiten der Digitalisierung wollen wir hier vor Ort als Lotse im Gesundheitswesen für unsere Privat- und Firmenkunden da sein“, sagt die 33-Jährige.

Schwerin, 10.08.2018 – Sommerzeit ist Wespenzeit. Eine Wespe sticht meist dann zu, wenn sie sich bedroht fühlt. Ihr Stich ist zwar schmerzhaft, meist aber harmlos. Dies gilt nicht für etwa fünf Prozent der Bevölkerung, die von einer Insektengift-Allergie betroffen sind. Für diese rund 80.000 Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern kann ein Stich lebensbedrohlich sein.

Schwerin, 01.08.2018 – Medikamente müssen auch auf langen Autofahrten richtig temperiert gelagert werden. Darauf weist Elke Jeske-Saathoff, Apothekerin bei der BARMER in Mecklenburg-Vorpommern, anlässlich der derzeitigen Hitzewelle hin. „Die richtige Aufbewahrungstemperatur ist für Medikamente entscheidend. Falsch gelagert können sie ihre Wirksamkeit verlieren oder sogar schädliche Abbauprodukte entwickeln“, so die Expertin.

Schwerin, 26.07.2018 – „Weil wir heute Besuch haben, fühlen wir uns wie „Freudibold““ sagt die 5jährige Louisa aus der Kita Rappelkiste in Schwerin. „Freudibold“ ist ein Kobold, der in dem Präventionsproramm Papilio für Freude steht. Der Besuch heißt Stefanie Drese und ist Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Sie hat die Schirmherrschaft für das Programm in der Altersgruppe 3-6 Jahre übernommen.

Schwerin, 25.07.2018 – Wie lange kann mein Kind bei der Hitze nach draußen? Wie bleibt mein Kreislauf auch bei 30 Grad auf Trab? Wie überstehen ältere Menschen den Hochsommer unbeschadet? Da die aktuelle Hitzewelle nicht nur positive Seiten hat, sondern den menschlichen Organismus auch kräftig strapaziert, schaltet die BARMER vom 26. Juli bis einschließlich 2. August eine medizinische Hotline.

Webcode dieser Seite: p006648 Autor: Barmer Erstellt am: 27.10.2016 Letzte Aktualisierung am: 17.08.2018
Nach oben