Wieder mehr Geburten in Hessen

Frankfurt (3.02.2016). Es werden wieder mehr Kinder geboren. Im letzten Jahr verzeichnete die Barmer GEK in Hessen 5506 stationäre Geburten. Gegenüber dem Vorjahr ein Plus von etwa 7 Prozent. Und wie in den Vorjahren haben die Mädchen wieder einmal die Nase vorn: den 3109 Mädchen stehen 2397 Jungen gegenüber.

Mehr als jedes dritte Kind wurde mit einem Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Der Kaiserschnitt ist damit zur zweithäufigsten Operation bei Frauen im gebärfähigen Alter geworden. Das Statistische Bundesamt hatte bereits für das Jahr 2013 eine landesweite Kaiserschnittrate von 33,9 Prozent für Hessen ermittelt. Anfang der neunziger Jahre lag die Kaiserschnittrate in Deutschland noch bei etwa 15 Prozent.
Sehr positiv entwickeln sich die Geburten in Frankfurt: Jedes vierte Neugeborene (1.375) im Auswertungsbereich der Barmer GEK Hessen kam in einem Frankfurter Krankenhaus zur Welt. Im Jahr 2014 waren es noch 1289. Es folgen die Regionen Hanau (1.062), Gießen (846), Darmstadt (826), Kassel (811) und Wiesbaden (586).

Weitere Informationen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:


Kontakt für die Presse

Brigitte Schlöter
Landesgeschäftsstelle Hessen
kostenfrei unter Telefon: 0800 333 004 35-2230
E-Mail: presse.hessen@barmer.de

Webcode dieser Seite: p002646 Autor: Barmer Erstellt am: 03.02.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben