Pressemitteilungen aus Hessen

Lesedauer unter 9 Minuten

Alle Pressemitteilungen aus Hessen aus dem Jahr 2019

Lesedauer unter 9 Minuten

Silke Kopp, Gesundheitsökonomin, Gründerin und amtierende Miss Hessen im gesundheitspolitischen Dialog.

"In welcher Zukunft wollen wir leben?"

Mehr als 3.100 Menschen in Hessen erkrankten im Jahr 2017 an einer Herzmuskelentzündung. Ursache für die Akute Myokarditis sind häufig Erkältungs-, Grippe-, Herpes- oder auch Masernviren.

Von der Erkältung zur Herzmuskelentzündung

Fragen der Mobilnetzabdeckung und Internetverfügbarkeit sind zunehmend auch ein Thema des Gesundheitswesens. Digitale Gesundheitsversorgung beginnt bereits im Kleinen, mit Smartphone-Apps, die alltäglich bei Gesundheitsfragen Unterstützung bieten.

Netz und Gesundheit

Die neue Impfkampagne "Firewall" des Landes Hessen kommt zur rechten Zeit. Denn trotz hoher Impfquoten waren im Jahr 2017 über 9.000 hessische Kinder im Alter von zwei Jahren ohne ausreichenden Impfschutz.

Impfkampagne

Übergewicht, Bewegungsmangel und unausgewogene Ernährung können die Entstehung von Typ-2-Diabetes begünstigen. "Ich kann kochen!" - eine gemeinsame Initiative der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer setzt vor allem auf Ernährungsbildung.

Welt-Diabetes-Tag

Der Barmer Krankenhausreport 2019 untersucht das Patient Blood Management. Das System zielt auf einen umsichtigen Umgang mit Bluttransfusionen ab und vermindert Operationsrisiken und Nebenwirkungen.

Krankenhausreport

Für Patientinnen und Patienten mit einem Risiko für das Entstehen chronischer Schmerzen etablieren die Deutsche Schmerzgesellschaft und die Barmer bundesweit eine neue Versorgungsform.

PAIN 2020

Jedes Jahr erkranken etwa 1.500 Kinder in Deutschland neu an Gelenkrheuma. Gerade kleine Kinder können ihre Beschwerden häufig nicht klar äußern, was die Diagnose erschwert. Ein frühzeitiger Therapiebeginn kann die Erkrankung aber zum Ruhen bringen.

Weltrheumatag am 12. Oktober

Früherkennung erhöht die Chancen, Brustkrebs zu besiegen. Darauf weist die Barmer mit Blick auf den Brustkrebsmonat Oktober hin. Knapp 40 Prozent der anspruchsberechtigten Frauen und 11 Prozent der Männer in Hessen nutzten im Jahr 2017 die entsprechenden Untersuchungen zur Früherkennung.

Krebsvorsorge

Das DIGI CAMP in Korbach bereitet Kinder und Jugendliche für den digitalen Alltag vor. Gemeinsam mit Social-Media-Experten arbeiten Schülerinnen und Schüler der "Schule am Enser Tor" an Strategien für einen gesunden Medienumgang.

DIGI CAMP

Gesunder Schlaf fördert die Gesundheit, das Leistungsvermögen und die Produktivität am Arbeitsplatz. Allerdings treten immer weniger Menschen ihren Arbeitstag ausgeschlafen an. In Hessen leiden mehr als 120.000 Beschäftigte unter ärztlich attestierten Ein- und Durchschlafstörungen.

Gesundheitsreport 2019

Über 150 Vertreter aus Wirtschaft und Politik waren zum dritten Unternehmerforum der Barmer Darmstadt gekommen. Im Lufthansa Hotel in Seeheim-Jugenheim ging es um das Thema „Digital arbeiten und gesund leben“. 

Unternehmerforum Darmstadt

In Hessen gehen die Menschen seltener zum Zahnarzt als im Bundesdurchschnitt. Darauf weist die Barmer Hessen anlässlich des Zahngesundheitstages am 25. September hin.

Zahngesundheitstag

Im bundesweiten Vergleich sind die Impfquoten in Hessen recht hoch. Trotzdem gibt es noch deutliche Impflücken bei Kleinkindern und Jugendlichen. So war jedes sechste im Jahr 2015 geborene Kind in den ersten beiden Lebensjahren nicht oder nur unvollständig gegen Masern geimpft.

Arzneimittel-Report 2019

Für Patientinnen und Patienten mit einem Risiko für das Entstehen chronischer Schmerzen etablieren die Deutsche Schmerzgesellschaft und die Barmer eine neue Versorgungsform. Partner in Hessen ist die Klinik für Schmerzmedizin, Manuelle Therapie und Naturheilverfahren der DRK-Kliniken Nordhessen. Ziel des Modellprojekts „PAIN2020“ ist es, Betroffene vor einer Chronifizierung ihrer Schmerzen zu bewahren und somit zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Innovationsprojekt PAIN2020

Barmer-Versicherte können ab sofort über eine komfortable und selbsterklärende Anwendung einen Pflegeantrag online stellen – und das in durchschnittlich nur acht Minuten.

Pflegeantrag online stellen

Eine Spritztour mit dem Motorrad machen, Kegeln oder eine flotte Sohle aufs Parkett legen – mit diesen Aktivitäten können Seniorinnen und Senioren in hessischen Seniorenheimen ihren Alltag bereichern.

Spielen hilft! – MemoreBox

Anlässlich der Einführung eines neuen Präventionsprojektes für stationäre Pflegeeinrichtungen wies Norbert Sudhoff, Landesgeschäftsführer der Barmer Hessen, im Waldeckschen Diakonissenhaus Sophienheim in Bad Arolsen auf dringenden landpolitischen Handlungsbedarf in der Pflege hin.

Landespolitischer Handlungsbedarf in der Pflege

Laut einer  Umfrage der Barmer sind 56 Prozent der Deutschen unsicher, ob eine Operation tatsächlich notwendig ist. Doch diese Zweifel veranlassen nicht jeden der Befragten mit einem planbaren medizinischen Eingriff dazu, sich eine Zweitmeinung einzuholen.

Umfrage zur Zweitmeinung

Seit Juli laden die gesetzlichen Krankenkassen erstmals zum Darmkrebs-Screening ein. Bereits in diesem Jahr erhalten bundesweit 150.000 Barmer Versicherte ein Einladungsschreiben gemeinsam mit einem umfangreiches Informationspaket.

Darmkrebs-Screening

Ab dem 1. Juli übernehmen alle gesetzlichen Krankenkassen für Kleinkinder schon ab dem 6. Lebensmonat zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen. Bisher waren diese erst ab dem 30. Lebensmonat Kassenleistung.

Neue zahnärztliche Kassenleistungen für Kleinkinder

Immer mehr Städte in Hessen melden den Befall mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners. Seine Brennhaare enthalten das Gift Thaumetopoin.

Barmer-Hotline zum Eichenprozessionsspinner

Im Vergleich zum Jahr 2017 ist die Anzahl der Todesfälle durch Ertrinken in Hessen 2018 dramatisch angestiegen. Für ungetrübten Badespaß ohne Risiken hält die Barmer ein paar wichtige Tipps bereit.

Sicherer Schwimmen in Hessen

„Versorgung ländlicher Regionen…weiter gedacht“ war der Titel des 5. Barmer Länderforums Gesundheit. Unvermeidlicher Ausgangspunkt der Debatte um Gesundheitsversorgung in ländlichen Räumen war der sich demographisch verschärfende Ärztemangel, sowie Strategien für eine zukunftsorientierte Sicherstellung der Versorgung.

Länderforum Gesundheit

Riskanter Alkoholkonsum ist kein Jugendphänomen. Etwa zehn Prozent der Erwerbstätigen betreiben laut einer Studie des amerikanischen Stanford Forschungsinstituts einen riskanten Alkoholkonsum. Mit spürbaren Folgen für Unternehmen und Verwaltungen: Das Betriebsklima leidet, Leistungsfähigkeit und Arbeitsqualität sinken, es kommt zu krankheitsbedingten Fehlzeiten und Arbeitsausfällen.

Kein Alkohol am Arbeitsplatz

Die Barmer unterstützt ein Projekt der Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder in Hessen. Eine Software macht die Hörwelt hörgeschädigter Kinder für Normalhörende Personen erlebbar.

Anders hören aber gemeinsam verstehen

Auch im Rhein-Main-Gebiet sowie in Mittel- und Osthessen verbreiten sich mittlerweile die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Vorsicht ist geboten, denn ihre Härchen enthalten das Nesselgift Thaumetopoin. Bei Hautkontakt wird das Gift freigesetzt. Das kann allergieähnliche Symptome und juckende Hautekzeme hervorrufen.

Eichenprozessionsspinner

Die Impfung gegen Gürtelrose (Herpes zoster) wird eine Pflichtleistung aller gesetzlichen Krankenkassen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen.

Impfung gegen Gürtelrose wird Kassenleistung

Ob Spiegeleier, Rührei oder gekochtes Ei mit bunter Schale - an Ostern stehen Eier im Mittelpunkt.

Wer Eier sucht wird pfündig?

Wie kann man mit dem universitärem Leistungsdruck umgehen? Zum Semesterstart in Hessen hat die Barmer für Studierende eine kostenfreie Hotline eingerichtet und berät in Sachen Stressmanagement und Resilienz.

Barmer schaltet Hotline für Studierende

Bei einem Workshop "Elektronische Gesundheitsakte: Datenparadies oder Datenleck?“ der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, zeigte Barmer Landesgeschäftsführer Norbert Sudhoff Perspektiven der Digitalisierung im Gesundheitswesen auf.

Digitalisierung im Gesundheitswesen

17,8 Tage fehlte jeder Beschäftigte in Hessen krankheitsbedingt am Arbeitsplatz. Die starke Erkältungs- und Grippewelle Anfang letzten Jahres hat dazu maßgeblich beigetragen.

Gesundheitsreport 2019

Exakt 583 Menschen sind in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts im vergangenen Jahr an FSME erkrankt. Von den 26 hessischen Landkreisen und kreisfreien Städte sind neun FSME-Risikogebiet.

Barmer-Hotline gibt Tipps gegen Zeckenplage

Dem Pflegenotstand in Deutschland droht nicht nur durch den Fachkräftemangel eine dramatische Verschärfung: Laut dem Barmer Pflegereport steht jede 13. Person in Hessen, die heute Angehörige zu Hause pflegt, kurz davor, dieses wichtige Engagement aus gesundheitlichen Gründen zu beenden.

Familie als Pflegedienst

Der Frage „Immer online - nie mehr allein?“ ist das Kollegium der Alten Landesschule in Korbach beim gleichnamigen Präventionsprojekt nachgegangen. In Workshops erhielten die Pädagogen wertvolle Impulse zu zeitgemäßem Unterricht, Medienprävention und digitaler Gesundheit.

Pädagogen-Training für digitale Gesundheit

Über 80 Prozent der hessischen Bevölkerung kennen die Angebote zur Krebsfrüherkennung.  Aktuelle Barmer-Versorgungsdaten für Hessen belegen, dass nur 40 Prozent der teilnahmeberechtigten Frauen und 11 Prozent der Männer im Jahr 2016 diese Angebote genutzt haben.

Weltkrebstag am 4. Februar

24 Prozent mehr bariatrische Operationen verzeichnete die Barmer in Hessen im Jahr 2017 im Vergleich zum Jahr 2016. Diese schwerwiegenden Eingriffe sollten aus Qualitätsgründen möglichst nur in zertifizierten Einrichtungen durchgeführt werden.

Gewichtreduktion durch Operation

Digitaler Ausnahmezustand am Gymnasium Grimmelshausen in Gelnhausen. Mit dem Präventionsprojekt DIGI CAMPs ging es drei Tage lang um den sicheren Umgang mit digitalen Medien.

DIGI CAMP

Immer weniger Hessinnen und Hessen nehmen die Möglichkeit der kostenlosen Untersuchung zur Darmkrebsfrüherkennung wahr. Im Zeitraum von 2012 bis 2016 ist die Inanspruchnahme des sogenannten Hämoccult-Tests in Hessen um knapp 15 Prozent zurückgegangen.

Darmkrebsfrüherkennung

Die Barmer bietet ihren Versicherten eine ergänzende Beratung durch Hebammen an. Zusammen mit dem Kooperationspartner Kinderheldin sollen so auch Familien in unterversorgten Gebieten unterstützt werden.

Ergänzende Beratung durch Hebammen

Für zahlreiche Arbeitnehmer in Hessen wird es künftig einfacher sein, Arzttermine und Arbeit unter einen Hut zu bringen. Durch die Möglichkeit, sich auch beim Betriebsarzt impfen lassen zu können, soll zudem die Impfbereitschaft gesteigert werden.

Schutzimpfungen jetzt durch Betriebsärzte

 

Webcode: p010782 Letzte Aktualisierung: 06.12.2021
Nach oben