"Die kleinen Strolche" können schnippeln, naschen und probieren

Altenstadt, 18. Oktober 2018 – Die Kita „Die kleinen Strolche“ in Altenstadt erhält eine 500 Euro-Starthilfe von der Barmer. Mit dieser Förderung sollen Ernährungskurse ermöglicht werden, damit die Kinder gesünder aufwachsen. „Immer weniger Kinder lernen, wie sie sich gesund und ausgewogen ernähren. Wir möchten Kitas und Grundschulen mit unserer Initiative Ich kann kochen! ermuntern, selbst aktiv zu werden. Es geht darum mit den Mädchen und Jungen zu kochen und dabei Ernährungswissen und Küchentechniken zu vermitteln. Unser Ziel ist es, dauerhaft etwas zu verändern“, sagt Kerstin Englert, Regionalgeschäftsführerin der Barmer in Friedberg.

Zuvor hatten Mitarbeiter der Kita „Die kleinen Strolche“ an einem ganztägigen Seminar teilgenommen und sind nun Genussbotschafter von Ich kann kochen! Es ist die größte bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Sie wird gemeinsam von der Barmer und der Sarah Wiener Stiftung umgesetzt. Dafür werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte qualifiziert, mit Kindern in ihren Einrichtungen zu kochen. Ziel der Verhältnisprävention ist es, Kinder frühestmöglich für eine vielseitige Ernährung zu begeistern und wirkungsvoll ihre Gesundheit zu fördern.

Neuer Inhalt (1)

Webcode dieser Seite: p010437 Autor: Barmer Erstellt am: 18.10.2018 Letzte Aktualisierung am: 18.10.2018
Nach oben