Barmer Unternehmerforum in Darmstadt: Die Digitalisierung verändert unser Leben

Darmstadt, 6. September 2018 – Die Digitalisierung ist überall präsent – vor allem in der Arbeitswelt. Grund genug für die Barmer Darmstadt ihr zweites Unternehmerforum, in Kooperation mit dem SV Darmstadt, dem Thema Digitalisierung zu widmen. Bevor es jedoch zu den fachlichen Themen ging, hatten die Gäste die Möglichkeit, auf dem „ Digitalen Marktplatz Gesundheit“ praktische Erfahrung mit unterschiedlichen digitalen Gesundheitsanwendungen zu sammeln.
„Wir möchten gemeinsam mit Ihnen die Gesundheitsthemen der Zukunft gestalten und auch schon heute erlebbar machen“, so Frank Wahl, Hauptgeschäftsführer der Barmer in Südhessen. „Dabei wollen wir den Blick auf die Chancen der Digitalisierung richten aber auch offen über mögliche Hindernisse diskutieren.“ Die Digitalstadt Darmstadt biete derzeit die besten Chancen, um mit Pioniergeist und Innovationskraft gemeinsam neue Wege zu gehen. So sah es auch die Sportbotschafterin Lisa Mayer, die sich ein Leben ohne Smartphone und unterstützende Sportapps gar nicht mehr vorstellen kann. Gemeinsam mit der Barmer möchte sie aber Menschen motivieren, etwas für ihre Gesundheit im Alltag zu tun.

Digitalisierung auch im Gesundheitswesen

Gastredner Professor Dr. Nürberg blickte mit einem wissenschaftlichen Auge auf das Thema Digitalisierung und wie die Arbeit in der Zukunft aussehen könnte. Ihm zur Seite stand die kaufmännische Geschäftsführerin der Digitalstadt Darmstadt Simone Schlosser. Diese erklärte, wie die Stadt Darmstadt mit vielen, teilweise sehr unterschiedlichen Projektbereichen, die Digitalisierung positiv nach vorne bringen möchte.
Beim Thema Gesundheit und Digitalisierung war Barbara Rybol dann fest im Thema. Sie ist Coach bei der Barmer und nahm die Gäste auf eine kleine Reise in die Digitalisierung des Gesundheitswesens. „Die Welt ist in einem ständigen Wandel, alles ist ständig in Bewegung und diese Zeit erfordert eine hohe Veränderungsbereitschaft“, meinte Barbara Rybol. „Unser Anspruch ist es fortschrittlich und nah am Menschen zu sein.“ Digitalisierung ist ein wichtiger Baustein, der viele Vorteile bietet. Deshalb wurde die Abteilung BARMER.i, ins Leben gerufen. Die Service App mit vielen nutzerfreundlichen Anwendungen ist bereits ein sichtbares Ergebnis. So ist es heute problemlos möglich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Smartphone hochzuladen, Kinderkrankengeld online zu beantragen und Arztrechnungen transparent einzusehen. Diese Anwendungen werden ständig erweitert und verbessert. „Unser Maßstab sind aber immer die Versicherten. Jede digitale Anwendung muss einen hohen Sicherheitsstandard aufweisen, einen großen Mehrwert besitzen und leicht zu bedienen sein“, so Rybol.

Webcode dieser Seite: p010204 Autor: Barmer Erstellt am: 06.09.2018 Letzte Aktualisierung am: 06.09.2018
Nach oben