Aktuelles aus Hessen

Ihre Ansprechpartnerin:

Brigitte Schlöter
Telefon 0800 333004-352230
E-Mail: presse.hessen@barmer.de

Wenn ein Kind krank ist, dann bleiben mittlerweile auch die Väter zu Hause, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Das ergab eine Auswertung der Daten zur Zahlung von Kinderkrankengeld der Barmer in Hessen.

Seit Inkrafttreten des Cannabis-Gesetzes Anfang März 2017 wurden bis zum Jahresende 207 Anträge in Hessen gestellt, davon konnten 102 bewilligt werden.

Mehr als 300.000 Hessen leiden unter wiederkehrenden schweren Angst- oder Panikattacken. Das ergab eine Auswertung von ärztlich ambulanten Diagnosedaten der Barmer.

Migräne ist die häufigste Kopfschmerzform. Fünf Prozent der Hessen leiden darunter. Migräne ist nicht heilbar. Prophylaktische Maßnahmen können sie nicht verhindern aber die Schwere und Dauer der Attacken verringern.

28.000 junge Pflegebedürftige leben in Hessen. Für sie gibt es zu wenig Betreuungsplätze - insbesondere Wohngruppen, teilstationäre und Kurzzeitpflegeplätze fehlen.

Der aktuelle Gesundheitsreport der Barmer Hessen zeigt: Hessische Arbeitnehmer waren im Jahr 2016 weniger krank und sie sind mit ihrer Lebensqualität sehr zufrieden.

 

Webcode dieser Seite: p006647 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 17.01.2018
Nach oben