Digital Health Wettbewerb - Barmer sucht Präventions-Apps

An App a day keeps the doctor away? Nachdem andere Branchen von der Digitalisierung regelrecht umgekrempelt wurden, steht auch die Gesundheitswelt vor digitalen Umbrüchen. Die Barmer will den mitunter steinigen Weg in die gesetzliche Krankenversicherung für innovative Applikationen (Apps) im Bereich der Prävention ebnen. Start-Ups sowie Gründer und junge Unternehmen sind aufgerufen, sich am „Digital Health Wettbewerb“ der Barmer zu beteiligen. Bis zum 22. Januar 2018 werden digitale Lösungen zur nachhaltigen Gesundheitsförderung gesucht.Neuer Inhalt „Die Digitalisierung hat das Potenzial, das Gesundheitswesen zu revolutionieren. Beim Thema Prävention sehen wir einen wachsenden Bedarf. Wir erhoffen uns daher viele kluge und spannende Lösungen, die die Prävention im Alltag deutlich erleichtern“, sagt Barmer Landesgeschäftsführer Frank Liedtke. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Themen gesunde Ernährung, Bewegungsförderung, Suchtprävention oder die Förderung der Gesundheitskompetenz im Vordergrund stehen. Wichtig sei, dass die Nutzer jeweils dort angesprochen werden, wo sie leben und sich aufhalten. Der Gesundheitsmarkt sei für Außenstehende sehr undurchsichtig. Es gebe viele Hürden und gesetzliche Auflagen. Die BARMER hat das Ziel, die Gewinner für die gesetzliche Krankenversicherung fit zu machen. Bewerbungsformular und weitere Infos unter: www.barmer.de/digitalhealthwettbewerb.

Webcode dieser Seite: p008731 Autor: Barmer Erstellt am: 05.01.2018 Letzte Aktualisierung am: 08.01.2018
Nach oben