Lebensretter gesucht

In Notfällen ist das beherzte Eingreifen von Menschen, die sich in der Nähe aufhalten, überlebenswichtig. Um solche Helfer zu würdigen, rufen das Hamburger Abendblatt und Asklepios dazu auf, jemanden aus dem Großraum Hamburg als den "Asklepios-Lebensretter 2017" vorzuschlagen, der als Laie durch Herzdruckmassage oder mithilfe eines Defibrillators in den vergangenen zwölf Monaten einen Menschen ins Leben zurückgeholt hat.Neuer Inhalt

Jeder kann einen Lebensretter nominieren

Wer diese Kriterien erfüllt, kann sich auch selbst bewerben. Aus den eingegangenen Vorschlägen wird eine Jury fünf Gewinner auswählen. Bei der Preisverleihung am 21. September zum 3. Asklepios Lebensretterpreis erhalten sie eine Medaille, und ihnen wird ein persönlicher Wunsch erfüllt.

Für die Bewerbung gibt es ein Formular, das in der Abendblatt-Geschäftsstelle am Großen Burstah 18–32 ausliegt. Zudem kann es unter www.abendblatt.de/lebensretter heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 3. September 2017.

 

Webcode dieser Seite: p007918 Autor: Barmer Erstellt am: 07.07.2017 Letzte Aktualisierung am: 17.07.2017
Nach oben