Aktuelles aus Hamburg

Ihre Ansprechpartnerin:

Antonia Paul
Telefon 0800 333 004 651-131 oder 040 236 44 65 31 
E-Mail: presse.hamburg@barmer.de

In Hamburg haben hochgerechnet rund 148.800 Menschen Diabetes mellitus Typ 1 oder Diabetes mellitus Typ 2 diagnostiziert bekommen.

Die elektronische Patientenakte (ePA) geht zum 1. Januar 2021 an den Start. Zu den Pflichten der Ärzteschaft gehört dann nicht nur, diese zu befüllen, sondern auch ihre Patienten bei deren Nutzung zu unterstützen. 

Die sogenannten „Kreidezähne“, medizinisch Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH), ist eine Schmelzbildungsstörung. Sie tritt meist an den ersten bleibenden Backenzähnen auf, häufig auch an den bleibenden Frontzähnen. Untersuchungen zeigen: Auch Milchzähne können schon betroffen sein.

Mehr als ein Viertel der Deutschen (28,7 Prozent) hat laut BARMER-Arztreport 2020 die Diagnose Bluthochdruck bekommen. In Hamburg leiden 24,6 Prozent an einer sogenannten Hypertonie.

Verordnet ein Arzt häusliche Krankenpflege (HKP), dann kann der damit beauftragte Pflegedienst diese Verordnung ab sofort digital bei der BARMER einreichen.

Erstmals laden am 21. Juni der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) und die Barmer zu einem Online-Allergie-Tag ein.

Webcode dieser Seite: p006644 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 05.08.2020
Nach oben