Gesundheitsvorsorge Überblick: Eine halbe Million Barmer-Versicherte nutzen den digitalen Gesundheitsmanager

Die Benutzeroberfläche des Barmer Gesundheitsmanagers auf einem Smartphone


Mal Hand aufs Herz: Wissen Sie, wann Ihr nächster Vorsorgetermin ansteht, ob alle empfohlenen Impfungen aufgefrischt sind und das Zahnbonusheft auf dem aktuellen Stand ist? Mit dem digitalen Gesundheitsmanager behalten Barmer-Versicherte den Überblick für sich und ihre Familie. Er ist Teil der Barmer-App und wird bereits von mehr als einer halben Million Barmer-Versicherten genutzt.

Keine Vorsorgeuntersuchung mehr versäumen

Der Gesundheitsmanager enthält einen individuellen Überblick über die empfohlenen Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen je nach Alter und Geschlecht. Bereits wahrgenommene Untersuchungen werden ebenfalls angezeigt. Es gibt einen Erinnerungsservice per E-Mail. Eine Übersicht für mitversicherte Familienmitglieder kann hinzugefügt werden.

Mit dem Impfplaner auf dem bestmöglichen Stand

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert der Impfplaner des Gesundheitsmanagers. Er ermittelt anhand von Alter, Wohnort sowie den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) die relevanten Impfungen und zeigt diese an. Barmer-Versicherte können so jederzeit nachvollziehen, ob zum Beispiel eine Auffrischungsimpfung ansteht oder neue Impfungen empfohlen werden. Eine Erinnerungsfunktion per E-Mail sorgt auch hier dafür, dass keine Impfung vergessen wird. Der alte Impfpass sollte dennoch weitergeführt werden. Geht es um einen Nachweis, gegen welche Erkrankungen geimpft wurde, wird von offiziellen Stellen (zum Beispiel Ärzte oder Einreisebehörden in bestimmten Ländern) ausschließlich der papierne Impfpass akzeptiert.

Zahnbonusheft in digitaler Form

Wer die empfohlenen Früherkennungsuntersuchungen beim Zahnarzt wahrnimmt, erhält einen Zuschuss für den Fall, dass ein Zahnersatz notwendig wird. Der Gesundheitsmanager registriert diese Zahnarztbesuche und errechnet automatisch die Höhe des aktuellen Zuschusses. Angezeigt werden die Zahnartbesuche der vergangenen zehn Jahre, da diese für den Zuschuss entscheidend sind.

Kostenübersicht mit extra Datenschutzvorkehrungen

Die Kostenübersicht im Gesundheitsmanager zeigt Versicherten alle Leistungen, die zum Beispiel Ärzte, Sanitätshäuser oder Krankenhäuser erbracht haben. Ein einzelner Eintrag listet die Kosten auf, die ein Arzt für eine Behandlung bei der Barmer abgerechnet hat. In Ihren Abrechnungsdaten werden unter anderem auch Diagnosen angegeben. Dies sind besonders schützenswerte Daten und werden daher über einen weiteren Code (mTAN) gesichert. Die in Anspruch genommenen Leistungen können maximal für das laufende Kalenderjahr sowie die zwei zurückliegenden Kalenderjahre angezeigt werden. Denn aus Datenschutzgründen sind Krankenkassen dazu verpflichtet, die Abrechnungsdaten nach diesem Zeitraum zu löschen.

Einfach in der Handhabung

Nutzerfreundlichkeit war ein wesentliches Ziel bei der Entwicklung des Gesundheitsmanagers. Der Zugang zum Gesundheitsmanager ist einfach: Barmer-Versicherte, die sich ein Online-Benutzerkonto angelegt haben, finden den Gesundheitsmanager bei den Online-Services. Die Anwendungen sind leicht verständlich und intuitiv.
Mehr Informationen zum Barmer-Gesundheitsmanager hier.

Webcode dieser Seite: p016697 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 31.03.2021
Nach oben