500 Euro für gesunde Ernährung in Kitas und Schulen

Potsdam, 22. Februar 2017 - Deutschlands größte Ernährungsinitiative für Kinder, „Ich kann kochen!“, ist in Brandenburg angelaufen. „Kitas und Schulen, die das gemeinsame Präventionsprojekt der Sarah Wiener Stiftung und Barmer bei sich umsetzen, können ab sofort bis zu 500 Euro an Fördergeldern bei uns beantragen“, sagt Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der Barmer Berlin/Brandenburg.

Bereits sechs Koch-Workshops in Brandenburg

Bei „Ich kann kochen!“ qualifizieren Ernährungsfachleute der Sarah Wiener Stiftung Pädagogen in einer eintägigen Fortbildung zu Genussbotschaftern. Mit dem neu erworbenem Praxiswissen sind die Genussbotschafter bestens vorbereitet, den Kindern in ihrer Kita oder Schule nahezubringen, wie sie sich gesund und genussvoll ernähren, indem sie zum Beispiel einfache, frische Mahlzeiten gemeinsam zubereiten. In den nächsten Jahren sollen bundesweit 50.000 Pädagogen ausgebildet und mehr als eine Million Kinder erreicht werden. In Brandenburg haben bereits sechs Kochlehrgänge in Potsdam, Cottbus, Frankfurt/Oder und Wendisch-Rietz (Landkreis Oder-Spree) stattgefunden.

Einfache Antragstellung

Die Fördermittel sind zweckgebunden und können zum Beispiel für den Lebensmitteileinkauf eingesetzt werden. Kitas können den Antrag herunterladen unter www.barmer.de/g100185 und Schulen unter www.barmer.de/g100179; Terminübersicht der kommenden Kochkurse und Anmeldung unter www.ichkannkochen.de

Webcode dieser Seite: p007255 Autor: Barmer Erstellt am: 23.02.2017 Letzte Aktualisierung am: 23.02.2017
Nach oben