18. Juli 2019: Barmer Forum der Landesvertretung Bayern

Hürden überwinden – Strukturen gestalten – Menschen versorgen

Die Gesundheitslandschaft befindet sich im Wandel und stellt uns alle vor große Herausforderungen. Die starre institutionelle Trennung von ambulant und stationär ist nicht mehr zeitgemäß. Die Bundesregierung hat dies erkannt und eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur sektorenübergreifenden Versorgung ins Leben gerufen. Auch die BARMER fordert einen Strukturwandel in der medizinischen Versorgung in Deutschland. Sie soll künftig konsequent über Sektorengrenzen hinweg am Bedarf der Patientinnen und Patienten ausgerichtet werden. Das sichert nicht nur eine optimale und hochwertige Versorgung und sondern entlastet auch die Akteure im Gesundheitswesen.

  • Wie müssen also die Strukturen in Zukunft gestaltet werden, um eine hochwertige Versorgung für die Menschen in der Stadt und auf dem Land sicherstellen zu können?
  • Wie kann der Strukturwandel gegen Widerstände gestaltet werden?
  • Wie kann sektorenübergreifende Versorgung konkret umgesetzt werden?
  • Welchen Beitrag kann die Digitalisierung leisten?

Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren. 

Ihre Referenten sind unter anderem:

Ruth Nowak, Amtschefin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege
Stephan Stracke, stellv. Vorsitzender der CSU-Landesgruppe
Prof. Dr. Wolfgang Greiner, Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen
Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer
Siegfried Hasenbein, Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft
Dr. Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns 
Prof. Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der BARMER in Bayern

Ihr Veranstaltungsort:

Technische Hochschule Deggendorf
Edlmairstraße 6 und 8
94469 Deggendorf (Gebäude B)

Jetzt anmelden

Webcode dieser Seite: p011523 Autor: BarmerErstellt am: 16.05.2019 Letzte Aktualisierung am: 16.05.2019
Nach oben