Laufsport für alle im Münchner Westpark

Freising (15.07.2016) Am Sonntag den 17. Juli gibt der mehrfache Paralympics-Sieger Jochen Wollmert den Startschuss für den Benefizlauf zugunsten des Behindertensportvereins Achilles International Germany. Dann messen sich Läufer mit und ohne körperliche Behinderung im Westpark in München beim Lauf gegen die Uhr. Jeder kann mitmachen.

"Das ist eine tolle Sache" erläutert Michael J. Fuchs, Regionalgeschäftsführer der Barmer GEK in Freising, der den Lauf schon seit Jahren unterstützt. "Wir wollen den Inklusionssport unterstützen und vorleben. Daher laufe ich natürlich auch selbst mit", sagt Fuchs. Der Lauf durch den Westpark, bei dem sich Sportler mit und ohne Handicap messen, findet in diesem Jahr zum 5. Mal statt. "Distanzen von 2,5 km, 5 km und 10 km stehen zur Auswahl. So kann jeder Sportler auswählen. Es geht nicht um Bestzeiten, sondern um die gemeinsame Freude am Sport", erläutert er.

Und das mit viel prominenter Unterstützung. Neben Paralympics-Sieger und Gesundheitsbotschafter Jochen Wollmert sind auch der Serienstar Florian Stadler aus Sturm der Liebe, die Stadträtin Kristina Frank, Diana Stachowitz aus dem Bayerischen Landtag und die Bundestagsabgeordnete Julia Obermaier dabei.

Jochen Wollmert am 16. Juli beim TTX Freising Lerchenfeld

Jochen Wollmert kommt bereits einen Tag früher, am 16. Juli nach Freising und spielt am Samstag ab ca. 13:00 Uhr gegen Spieler des TTC Freising Lerchenfeld (www.ttcfreising.org). Alle Interessierten sind eingeladen, das Spiel eines mehrfachen Paralympics-Siegers gegen die heimischen Tischtennisgrößen live zu erleben. Gespielt wird in der Sporthalle der Grundschule an der Kepserstraße, gleich neben der Lerchenfelder Kirche. Franz Pfleger, der Vorstand des TTC freut sich auf regen Besuch bei dieser einmaligen Veranstaltung.

Weitere Infos rund um den Lauf finden Interessierte unter: www.achillesinternational-germany.org


Kontakt für die Presse:

Stefani Meyer-Maricevic
Landespressesprecherin Barmer Bayern
Telefon: 0800 333 004 251 131
E-Mail: presse.bayern@barmer.de

Webcode dieser Seite: p002310 Autor: Barmer Erstellt am: 15.07.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben