Pressemitteilungen aus Bayern

Lesedauer unter 1 Minute

Barmer schaltet kostenlose Hitze-Hotline

Lesedauer unter 1 Minute

München, 26. Juni 2019 – Wegen der Hitzewelle hat die Barmer eine kostenfreie Hitze-Hotline geschaltet. Ab sofort gibt der Teledoktor allen Anrufern Tipps, worauf sie bei der tropischen Wetterlage achten müssen, um sie möglichst unbeschwert genießen zu können. "Hochsommerliche Temperaturen können den Körper und damit den Kreislauf enorm belasten. Es ist wichtig, viel zu trinken. So kann man das Risiko vermindern, durch die Hitze einen Kollaps oder Hitzschlag zu bekommen", sagt Professor Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Bayern.

Barmer Teledoktor beantwortet allen Anrufern kostenfrei Fragen

Insbesondere für ältere Menschen ist es wichtig, bei Hitze regelmäßig und mehr als gewohnt zu trinken. Denn gerade mit zunehmendem Alter trinken viele Menschen tendenziell zu wenig. Neben dem richtigen Trinkverhalten geben die Ärzte bei der Hitze-Hotline außerdem Hinweise, wie man Kreislaufprobleme in den Griff bekommt, worauf man bei der Kleidung achten sollte und wie Klein und Groß beim Sonnenbaden den Körper nicht übermäßig strapazieren.

Die kostenlose Hotline steht allen Anrufern – unabhängig von der Kassenzugehörigkeit – rund um die Uhr offen unter 0800 84 84 111. Mehr zum Teledoktor unter www.barmer.de.

Ihre Ansprechpartnerin für Journalisten:

Stefani Meyer-Maricevic
Pressesprecherin Barmer Bayern
Telefon: 0800 33 30 04 25 1131
E-Mail: presse.by@barmer.de

Webcode: p011720 Letzte Aktualisierung: 26.06.2019
Nach oben