Psychische Gesundheit im Focus

Am 27. Juli 2020 führt die Barmer Landesvertretung Bayern von 14.00 Uhr bis 15:00 Uhr ihre erste digitale Veranstaltung zum Thema "Psychische Gesundheit im Focus" an. Die Corona-Pandemie hält die Welt weiter in Atem. Auch in Deutschland ist noch weit von der Normalität entfernt. Viele Familienbesuche sind ausgefallen, sportliche Betätigung, Schule und Kita sind nur unter strengen Auflagen möglich. Auch die Arbeitswelt hat sich verändert. Viele Menschen sind nach wie vor im Homeoffice tätig, die sozialen Kontakte zu den Kolleginnen und Kollegen fehlen. "Wir tun das alles aus guten Gründen, um eine unkontrollierte Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Doch wir sollten nicht nur unseren Körper schützen, indem wir Abstand halten, Hände waschen und Mund-Nasen-Schutz tragen. Wir dürfen dabei die Psyche nicht vergessen", fordert Professor Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Bayern.

 

Corona-Virus-Krise eine Herausforderung für die psychische Gesundheit

Das europäische Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt, dass die gegenwärtige Corona-Virus-Krise auch für die psychische Gesundheit der Bevölkerung eine erhebliche Herausforderung darstellt. Grund dafür sind laut WHO Europa die Ängste, Sorgen und Unruhe, welche die Krise in der breiten Bevölkerung auslöst. Besonders herausgefordert sind laut WHO Europa ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen sowie Betreuungspersonal und Pflegekräfte. In der ersten digitalen Veranstaltung wird deshalb den Focus auf die Erhaltung der psychischen Gesundheit gerichtet und folgende Fragen werden thematisiert:

  • Welche Maßnahmen können helfen, die psychische Gesundheit zu erhalten?
  • Wie kann soziale Isolation und Vereinsamung verhindert werden?
  • Wie kann man mit der krisenbedingten Anspannung umgehen?
  • Welche Einflussfaktoren hat die körperliche Fitness auf die psychische Gesundheit?
  • An wen können sich hilfsbedürftige Menschen wenden?

Referentinnen sind:

  • Frau Professor Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Bayern
  • Ruth Waldmann, MdL, stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Pflege des Bayerischen Landtages

 Die Veranstaltung wird mit  CiscoWebEx durchgeführt und ist kostenlos. Anmeldungen sind bis zum 23. Juli möglich.

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefani Meyer-Maricevic
Telefon 0800 333 004 251 131
E-Mail: presse.bayern@barmer.de

 

Webcode dieser Seite: p015643 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 27.08.2020
Nach oben