BBV und BARMER bewegen ab September Schüler im Freistaat

München, 12. August 2020 - Ab dem neuen Schuljahr bewegen der Bayerische Basketballverband (BBV) und die Barmer in Bayern gemeinsam Schüler im Freistaat. Die Kooperationspartner werden in den drei Projekten, BiG, GecKo und Grundschulcup Schülerinnen und Schülern Spaß an Bewegung und Motivation zum gesundheitsbewussten Handeln vermitteln. BBV-Präsident Bastian Wernthaler und Barmer-Landesgeschäftsführerin Prof. Dr. Claudia Wöhler unterzeichneten jetzt den Kooperationsvertrag. "Die Barmer ist ein starker Partner mit identischer Zielsetzung", freute sich BBV-Präsident Wernthaler.

Mit BiG, GecKo und Grundschulcup zu mehr nachhaltiger Bewegung

Die Projekte „BiG“ – für „Basketball in Grundschulen“ – und „GecKo“ – für „Gesunde Kommune“ – sollen aufeinander aufbauend eine gesundheitsorientierte Lebensweise schon im Schulalter vermitteln. Mit dem Barmer-Grundschulcup wird in einem Wettbewerb das Erlernte zur Anwendung gebracht. Lizensierte Trainer und qualifizierte Präventionsmanager des BBV vermitteln den Kindern in Impulstrainings altersgerechte Übungen zur koordinativen und motorischen Förderung, die in der Folge dann von den Sportlehrkräften im Unterricht fortgeführt werden sollen. Den teilnehmenden Schulen werden in Gesundheitstagen auch Infos zu Gesundheitsprävention, Ernährung und andere wichtige Themen vermittelt werden.

Nachhaltiger Ansatz

"Der Ansatz ist damit doppelt nachhaltig: zum einen sollen die Kinder in ihrem unmittelbaren Lebensalltag, der Schule, abgeholt werden; zum anderen werden mit den Schülern auch die Lehrer trainiert, um die Elemente in den Unterricht zu integrieren– ohne aufwändige Fortbildung", unterstreicht Claudia Wöhler. "GecKo" ist die Fortsetzung des Trainings in den Schulstunden und soll das Scharnier zu den Vereinen bilden. Einen Nachmittag in der Woche kommen die Trainer des BBV an die Schulen und bieten in Ergänzung zu "BiG", das die Kinder im Unterricht kennengelernt haben, ein freiwilliges Training außerhalb des Unterrichtsbetriebs an. Übungen aus den Förderbereichen Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Wurf werden von den "GecKo"-Trainern individuell auf den Förderbedarf der jeweiligen Gruppe abgestimmt. Im Idealfall motivieren die Übungsstunden die Kinder dazu, in den örtlichen Basketballverein einzutreten.

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefani Meyer-Maricevic
Telefon 0800 333 004 251 131
E-Mail: presse.bayern@barmer.de


 

Webcode dieser Seite: p015779 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 27.08.2020
Nach oben