Aktuelles aus Bayern

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefani Meyer-Maricevic
Telefon 0800 333 004 251 131
E-Mail: presse.bayern@barmer.de

"Wir wollen in enger Kooperation mit allen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und gemeinsamer Selbstverwaltung die bestmögliche Versorgung der Menschen mitgestalten“, sagt Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der BARMER in Bayern bei der Vorstellung der Gesundheitspolitischen Positionen zur Landtagswahl im PresseClub München. Mit dabei: die gesundheits- und pflegepolitischen Sprecher der CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen.

 

Rechtzeitig vor der sommerlichen Reisewelle schaltet die BARMER in Bayern deshalb vom 09. bis 28. Juli eine reisemedizinische Hotline.

"Wir brauchen einen Masterplan, um die Chancen der Digitalisierung für die Diagnostik, Therapie und die Versorgungssicherheit im Gesundheitswesen zu nutzen", fordert Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Bayern anlässlich des heutigen Bayerischen Tages der Telemedizin (BTT).

Prävention geht uns alle an. Sie ist wichtig, um die gesellschaftliche Wohlfahrt und die Solidargemeinschaft der sozialen Sicherungssysteme langfristig zu erhalten.

Nach dem aktuellen BARMER-Arztreport sind in Bayern nur 38,8 Prozent der Frauen und 9,8 Prozent der Männer im Jahr 2016 zur Krebsfrüherkennung gegangen. Nur im Saarland gingen noch weniger Menschen zur Krebsvorsorge.

In Bayern sind im vergangenen Jahr 682 Kinder bei Schulwegunfällen verletzt worden. Die BARMER hat gemeinsam mit der Johanniter-Unfall-Hilfe eine Kindernotfall-App mit den wichtigsten Hinweisen für Ersthelfer entwickelt.

Webcode dieser Seite: p009725 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 17.07.2018
Nach oben