Aktuelles aus Bayern

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefani Meyer-Maricevic
Telefon 0800 333 004 251 131
E-Mail: presse.bayern@barmer.de

Wenn sich Kinder verletzen, haben laut einer Forsa-Umfrage 41 Prozent der Eltern Angst, etwas bei der Ersten-Hilfe falsch zu machen. Hierbei schafft die „Kindernotfall-App“ Abhilfe.

Mit der Aktion „Verantwortung beginnt“ wappnen die Telekom und die BARMER Jugendliche und junge Erwachsene für den erfolgreichen Umgang mit Stress.

Immer mehr Erwerbstätige in Bayern haben Alkoholprobleme. Aktuelle Auswertungen der BARMER anlässlich der Aktionswoche Alkohol zeigen, dass der Anteil Erwerbstätiger mit Alkoholproblemen von 1,27 Prozent im Jahr 2010 auf 1,39 Prozent im Jahr 2017 gestiegen ist – ein Anstieg um 9,2 Prozent.

Am 12. Mai ist nicht nur Muttertag, sondern auch internationaler Tag der Pflege. Laut aktuellem BARMER Pflegereport werden rund 70 Prozent der Pflegebedürftigen in Bayern zu Hause von Angehörigen versorgt.

Die Barmer plädiert für einen zügigen Ausbau der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Dabei sei insbesondere die Telemedizin ein Schlüssel für eine bessere und effizientere Versorgung. "Der digitale Wandel im Gesundheitswesen bietet enorme Chancen, die bisher erst im Ansatz gehoben wurden. Die Barmer gestaltet diesen Wandel aktiv mit. Als erste bundesweite Krankenkasse haben wir zum Beispiel das telemedizinische Konsil ‚PädExpert‘ zusammen mit Kinder- und Jugendärzten angeboten. Gerade auf dem Lande kann die Telemedizin die Versorgung entscheidend verbessern", sagte Dr. Mani Rafii, Vorstand der Barmer, auf dem 3. Länderforum Gesundheit der Barmer Landesvertretungen Bayern und Baden-Württemberg in Günzburg.

Webcode dieser Seite: p009725 Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 31.05.2019
Nach oben