Starthilfe für Kitas und Schulen

„Ich kann kochen!“: Barmer Landesgeschäftsführer Winfried Plötze und Köchin Sarah Wiener.

Rührten auf der didacta gemeinsam die Werbetrommel für „Ich kann kochen!“: Barmer Landesgeschäftsführer Winfried Plötze und Köchin Sarah Wiener.

„Ich kann kochen!“

Die Barmer und Köchin Sarah Wiener gehen in ihrem Bestreben, Deutschlands Kinder und Pädagogen für eine genussvolle, vielseitige Ernährung zu begeistern, einen Schritt weiter: Ab sofort können Kitas und Grundschulen, deren Fachkräfte an einer bundesweiten „Ich kann kochen!“-Fortbildung für das pädagogische Kochen mit Kindern teilgenommen haben, eine Starthilfe in Höhe von bis zu 500 Euro beantragen. Das Geld soll dabei helfen, eigene Koch- und Ernährungskurse in den Einrichtungen anzuschieben.

„Deutschland hat viele hochengagierte Pädagogen, das haben unsere Gespräche auf der Bildungsmesse „didacta“ in Stuttgart deutlich gezeigt. Die zusätzliche Förderung soll für sie eine weitere Stütze sein, um das Ernährungswissen, das ihnen in den „Ich kann kochen!“-Fortbildungen vermittelt wird, zeitnah in ihre Einrichtungen zu tragen“, sagte Winfried Plötze, Landesgeschäftsführer der Barmer in Baden-Württemberg, bei der Präsentation von „Ich kann kochen!“ auf Europas größter Fachmesse für Bildung. Die Barmer stellt im Jahr 2017 insgesamt bis zu eine Million Euro als Anschubfinanzierung für „Ich kann kochen!“-Projekte an Einrichtungen zur Verfügung. Das Geld soll den Kauf von gesunden Lebensmitteln ermöglichen.

„Ich kann kochen!“ qualifiziert Pädagogen bundesweit und kostenfrei für das Kochen mit Kindern. In eintägigen Fortbildungen lernen Erzieher und Grundschullehrer, wie sie mit Kindern in ihren Einrichtungen Essen frisch zubereiten und nachhaltig deren Interesse an ausgewogener Ernährung wecken. Köchin und Stiftungsgründerin Sarah Wiener betonte in Stuttgart, warum es sich lohnt, Kinder frühestmöglich für das Experimentieren in der Küche zu begeistern: „Die Erfahrungen im Kindesalter prägen das Essverhalten oft ein ganzes Leben. Wer von klein auf Spaß am Umgang mit frischen Zutaten hat, bleibt am Ball und ernährt sich dauerhaft mit Herz und Hirn.“

Über die Initiatoren von „Ich kann kochen!“

„Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“ ist seit 2007 die Mission der Sarah Wiener Stiftung. Gründerin Sarah Wiener will, dass Kinder zu ausgewogenen Essern, kreativen Köchen und informierten Konsumenten heranwachsen.

Die Barmer möchte Kindern alle Chancen öffnen, damit sie gesund ins Leben starten können. Sie will dazu beitragen, das Thema Ernährung in Kitas und Schulen weiterzudenken. Das gemeinsame Projekt "Ich kann kochen!" ist im Jahr 2016 gestartet.

Zur Fortbildung anmelden können Sie sich unter www.ichkannkochen.de/mitmachen

Webcode dieser Seite: p007305 Autor: Barmer Erstellt am: 14.03.2017 Letzte Aktualisierung am: 14.03.2017
Nach oben