Barmer stärkt Standort Stuttgart

2.259 Mitarbeiter beschäftigt die BARMER in Baden-Württemberg, damit ist der Südwesten einer der wichtigsten Standorte der Krankenkasse. Lediglich in Nordrhein-Westfalen beschäftigt die BARMER mehr Mitarbeiter als im Ländle. Und Stuttgart ist mit 606 Mitarbeitern der sechstgrößte Standort der BARMER bundesweit.

Neueröffnung von Geschäftsstelle und Fachzentren

Im April zog das Stuttgarter Kundencenter der BARMER von der Torstraße in die Calwer Straße, gleichzeitig wurde in Stuttgart-Vaihingen eine zweite Geschäftsstelle eröffnet. Am 2. Mai gingen in der Landeshauptstadt das Zentrum für allgemeine Leistungen und das Insolvenzzentrum mit 154 und 173 Mitarbeitern an den Start.

Neuer Standort Stuttgart-Vaihingen

Mit Ausnahme des Kundencenters in der Innenstadt sollen bis Ende 2018 alle Stuttgarter Einheiten in Vaihingen ansässig sein. Dort besitzt die Krankenkasse seit der Fusion mit der Deutschen BKK eine Immobilie. Somit stehen auch der Landesvertretung Baden-Württemberg, der Hauptgeschäftsstelle Stuttgart und dem Abrechnungszentrum ein Umzug nach Vaihingen bevor.

Reorganisation und Fusion

Hintergrund für die Standortstärkung sind die 2013 begonnene und inzwischen abgeschlossene Reorganisation der BARMER, sowie die Fusion mit der Deutschen BKK. Im Rahmen der Neuausrichtung wurden bundesweit 44 Fachzentren eingerichtet. Neun dieser Zentren befinden sich in Baden-Württemberg, davon drei in Stuttgart. Neben Stuttgart sind Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Ulm und natürlich Schwäbisch Gmünd bedeutende BARMER Standorte in Baden-Württemberg. Allein in Schwäbisch Gmünd, dem viertgrößten BARMER Standort bundesweit, sind 827 Mitarbeiter tätig.

Webcode dieser Seite: p007765 Autor: Barmer Erstellt am: 08.06.2017 Letzte Aktualisierung am: 08.06.2017
Nach oben