Aktuelles aus Baden-Württemberg

Wöchentlich bis zu 2.300 Corona-Krankschreibungen in Baden-Württemberg

Lesedauer unter 1 Minute
Blick auf eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Krankschreibung) auf der ein Kugelschreiber liegt.

Stuttgart, 23. Februar 2022 – Im vergangenen Jahr waren pro Woche durchschnittlich 866 Barmer-Versicherte aus Baden-Württemberg wegen einer Infektion mit dem Coronavirus krankgeschrieben. Die Spannweite reichte von 400 Krankschreibungen in der Kalenderwoche 32 bis zu 2.300 in der 49. Woche des Jahres 2021. "Es werden mehr Barmer-Versicherte an Corona erkrankt gewesen sein, als es die reine Anzahl an Krankschreibungen suggeriert. Denn Krankmeldungen werden nur von Versicherten eingereicht, die Anspruch auf Krankengeld haben. Das sind sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Selbstständige und Arbeitslosengeld-I-Bezieher. An Corona erkrankte Kinder und Rentner beispielsweise sind nicht in unsere Auswertung eingeflossen", erklärt der Landesgeschäftsführer der Barmer in Baden-Württemberg, Winfried Plötze. Im Jahr 2020 habe man in Baden-Württemberg pro Woche durchschnittlich 486 und damit deutlich weniger Corona-Krankschreibungen erfasst.

Frauen häufiger wegen Corona krankgeschrieben als Männer

Wie aus der Analyse der Krankenkasse weiter hervorgeht, seien in Baden-Württemberg im Jahr 2021 durchweg mehr Frauen als Männer wegen Corona krankgeschrieben gewesen. "Frauen arbeiten häufiger in sozialen Berufen als Männer, etwa in der Pflege. Hier kommen sie eher mit dem Coronavirus in Kontakt und erkranken daran", sagt Plötze. Eine weitere Ursache für mehr Corona-Infektionen bei Frauen könnte sein, dass sie häufiger die Pflege von erkrankten Angehörigen übernehmen würden. Geschlechterübergreifend habe die Barmer die wenigsten Krankschreibungen in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen erfasst. Am häufigsten seien in Baden-Württemberg Menschen im Alter von 60 bis 64 Jahren aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus arbeitsunfähig gewesen.

Kontakt für die Presse:

Marion Busacker
Pressesprecherin Barmer Baden-Württemberg
Telefon: 0800 33 30 04 35 1130
E-Mailpresse.bw@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_BW


Nach oben