Einladung zur Pressekonferenz

Barmer GEK Arztreport: Wenn der Schmerz bleibt

Heidelberg (01.06.2016) Schmerzen signalisieren, dass mit unserem Körper etwas nicht stimmt. Meist verschwinden sie nach einer entsprechenden Behandlung. Wenn Schmerzen allerdings über Monate oder sogar Jahre bleiben, werden sie zur Tortur. Aber wie viele Menschen sind betroffen? Dazu liefert der Barmer GEK Arztreport erstmals Zahlen – auch auf Bundesland-, Stadt- und Landkreisebene. Diese Ergebnisse möchten wir Ihnen gerne vorstellen und gleichzeitig einen Blick auf die Behandlung von chronischen Schmerzen werfen. Wir laden Sie ein zu unserer Pressekonferenz, am

Dienstag, 7. Juni 2016 um 12 Uhr
Barmer GEK Heidelberg
Besprechungsraum 2. OG, Eingang über das Kundencenter
Alte Eppelheimer Straße 8
69115 Heidelberg

Teilnehmer:

Winfried Plötze
Landesgeschäftsführer Barmer GEK Baden-Württemberg

Prof. Dr. Marcus Schiltenwolf
Leiter der konservativen Orthopädie und Schmerztherapeut am Universitätsklinikum Heidelberg

Marion Busacker (Moderation)
Pressesprecherin Barmer GEK Baden-Württemberg

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung per Fax oder E-Mail das beigefügte Formular.


Kontakt für die Presse:

Marion Busacker
Telefon: 0800 333004 351130
E-Mail: marion.busacker@barmer.de

Webcode dieser Seite: p000755 Autor: Barmer Erstellt am: 01.06.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben