Pressearchiv Baden-Württemberg 2016

Wichtige Informationen für Sie zum Nachlesen.

Stuttgart (21.12.2016) Ernährungsmedizinische „Humboldt Reloaded“-Projekte der Universität Hohenheim in Zusammenarbeit mit Stuttgarter KiTa „Wichtelpark“, gefördert von BARMER GEK: Kinder mit regionalem Obst- und Gemüse in Kontakt bringen und so den Grundstein für eine gesunde Ernährung legen – das war das Ziel der beiden Studierendenprojekte „Reise durch das Gartenjahr“ und „Vielfalt im Gemüsebeet – Gärtnern im Kindergarten“. Prof. Dr. Nanette Ströbele-Benschop, Ernährungsmedizinerin an der Universität Hohenheim, begleitete die angehenden Ernährungswissenschaftler bei der Aufgabe, Kindern zwischen einem und sechs Jahren gesundes und abwechslungsreiches Essen beizubringen. Die Krankenkasse BARMER GEK förderte mit über 4.000 Euro.

Der BARMER GEK Zahnreport zeigt deutliche regionale Unterschiede bei der zahnärztlichen Versorgung auf. Beim Zahnersatz gibt es ein Ost-West-Gefälle. Ist etwa eine Zahnkrone notwendig, dann entscheiden sich nur etwas mehr als elf Prozent der Baden-Württemberger für die Regelversorgung, obwohl dann automatisch der Eigenanteil an den Gesamtkosten steigt.

Nürtingen (06.12.2016) Die Barmer GEK startet heute mit "nikolab" ein Pilotprojekt an der Hochschule Nürtingen. Hinter der Wortschöpfung verbirgt sich eine Veranstaltung im Slam-Format, in der den Studenten über Slams, Hacks, Tweaks und Musik Gesundheitswissen intelligent und unterhaltsam vermittelt wird. 

Stuttgart (06.12.2016) Laut Daten der Krankenkasse Barmer GEK fehlten die Stuttgarter letztes Jahr 12,6 Tage krankheitsbedingt im Job, das sind 0,3 Tage mehr als im Jahr 2014. Der Krankenstand in der Landeshauptstadt steigt von 3,4 auf 3,45 Prozent.

Stuttgart (01.12.2016) Bluthochdruck, Rückenschmerzen und Depressionen machen sich schon bei Berufseinsteigern bemerkbar. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsreport der Barmer GEK hervor, für den die Arzneimittelverordnungen, Diagnosen und Krankschreibungen der 16- bis 30-Jährigen untersucht wurden.

Stuttgart / Schwaikheim (25.11.2016) Der Bildband "Mal gut, mehr schlecht." der Erfurter Fotografin Nora Klein setzt sich mit der Gefühls- und Gedankenwelt von Menschen mit Depressionserfahrung auseinander, und macht die Krankheit auf besondere Weise anschaulich.

Stuttgart (15.11.2016) Große Unternehmen leisten sich Suchtpräventionsprogramme, das ist für kleine Betriebe kaum zu leisten, in denen bundesweit aber rund neun Millionen Menschen arbeiten. Damit auch Klein- und Kleinstbetriebe Hilfe erhalten, startet die Landesstelle für Suchtfragen gemeinsam mit der Barmer GEK Baden-Württemberg heute eine Hotline.

Stuttgart (15.11.2016) Die Träger von Hörgeräten werden immer jünger. 2015 erhielten bundesweit 1.065 Barmer GEK Versicherte im Alter von 15 bis 35 Jahren eine Hörhilfe - fast ein Drittel mehr als im Jahr 2010.

Stuttgart (16.11.2016) Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) sind dazu verpflichtet, ihre Versicherten beim Verdacht auf einen Behandlungsfehler zu unterstützen. Allerdings weiß weniger als die Hälfte der Patienten von diesem Anspruch. Die Barmer GEK erklärt, was ein Behandlungsfehler ist und was in einem solchen Fall zu tun ist.

Reutlingen (02.11.2016) "Spitzensportler bewegen Mitarbeiter" ist ein Präventionsprojekt der Barmer GEK. Dabei animieren ehemalige Top-Athleten die Mitarbeiter von Betrieben zu mehr Bewegung und geben Tipps für mehr mentale Stärke. In Reutlingen trainiert heute Ex-Skispringer und Olympiasieger Martin Schmitt mit Mitarbeitern der Volksbank.

Biberach (27.10.2016) "Spitzensportler bewegen Mitarbeiter" ist ein Präventionsprojekt der Barmer GEK. Dabei animieren ehemalige Top-Athleten die Mitarbeiter von Betrieben zu mehr Bewegung und geben Tipps für mehr mentale Stärke. In Biberach trainiert heute Ex-Skispringer und Olympiasieger Martin Schmitt mit Mitarbeitern der Hydro Systems KG.

Freiburg (17.10.2016) Seit Juni pflegen 20 Mitarbeiter von Pfizer in Freiburg ein neues Hobby. Zweimal wöchentlich bestellen sie einen Acker in der Nähe ihrer Arbeitsstätte. Dann wird zwei Stunden lang gegossen, gehackt, gepflanzt und geerntet. Mit der Aufzucht von Bio-Gemüse sollen die Hobbygärtner aber vor allem eines pflegen: das eigene Wohlbefinden. Denn dahinter verbirgt sich ein Pilotprojekt des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) der Krankenkasse Barmer GEK und des Essener Start-ups Ackerhelden.

Stuttgart (16.09.2016) Die Reduktion von Karies ist ein weltweit erklärtes Gesundheitsziel, das sich über konsequente Zahnpflege und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen erreichen lässt. Allerdings geht nicht jeder einmal jährlich zum Zahnarzt, zudem gibt es regionale Unterschiede, das meldet die Barmer GEK anlässlich des Tages der Zahngesundheit. Die Krankenkasse hat für die Erhebung die Daten von 8,6 Millionen Versicherten ausgewertet.

Heidelberg (15.09.2016) Bereits kleine Kinder klagen über Kopfschmerzen und Migräne. Ein Ratgeber der MigräneLiga Deutschland soll Betroffene, Eltern und Lehrer über die Krankheit aufklären. Die Barmer GEK unterstützt das Projekt mit 21.000 Euro.

Stuttgart (12.09.2016) Eine Demenzerkrankung führt häufig zu einer Überlastung der pflegenden Angehörigen. Die Diplom Psychologin Susanne Nienaber und die Barmer GEK bieten gemeinsam eine kostenlose Schulung für die Angehörigen von Demenzkranken an.

Stuttgart (31.08.2016) Am 4. September kickt ein Team um Rapper Cro im GAZi-Stadion auf der Waldau gegen die Viva con Agua Allstars. Der Erlös des Benefizspiels, das von der Barmer GEK unterstützt wird, fließt in ein Brunnenbauprojekt in Äthiopien. Mit von der Partie sind Sänger Bosse, Fußballweltmeister Guido Buchwald und Kevin Kurányi. Zudem gibt es live Auftritte von allen teilnehmenden Musikern.

Mit der "Aktion Mütze" wollen die Barmer GEK und das Zentrum für Forschung und Diagnostik bei Implantaten, Entzündungen und Schmerzen den Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen vorbeugen.

Stuttgart (05.08.2016) Seit Anfang Juni pflegen Mitarbeiter der Fahrlehrerversicherung in Stuttgart ein neues Hobby. Zweimal wöchentlich bestellen sie einen Acker in der Nähe ihrer Arbeitsstätte. Dann wird zwei Stunden lang gegossen, gehackt, gepflanzt und geerntet. Mit der Aufzucht von Bio-Gemüse sollen die Hobbygärtner aber vor allem eines pflegen: das eigene Wohlbefinden. Denn dahinter verbirgt sich ein Pilotprojekt des betrieblichen Gesundheitsmanagements der Krankenkasse Barmer GEK und des Essener Start-ups Ackerhelden.

Schwäbisch Gmünd (03.08.2016) Die Geschäftsstelle der Barmer GEK am Schwäbisch Gmünder Bahnhofplatz 3 muss saniert und für zwei bis drei Monate geschlossen werden. Für die Versicherten wird im Erdgeschoss desselben Gebäudes eine provisorische Geschäftsstelle eingerichtet. Service und Öffnungszeiten bleiben unverändert.

Stuttgart (02.08.2016) In Baden-Württemberg leben weniger adipöse, sprich krankhaft übergewichtige Menschen, als in den meisten anderen Bundesländern. Das geht aus dem aktuellen Barmer GEK Krankenhausreport hervor.

Villingen-Schwenningen (21.07.2016) Die Barmer GEK Baden-Württemberg und das CyberKnife Centrum Süd am Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen-Schwenningen haben einen Vertrag zur Tumorbehandlung mittels Hochpräzisionsbestrahlung geschlossen. Der robotergestützte Linearbeschleuniger "CyberKnife M6" für die bildgeführte Radiochirurgie korrigiert bei der Bestrahlung Bewegungen des Patienten in Echtzeit. Gesundes Gewebe wird geschont und Nebenwirkungen werden minimiert. Die Behandlung ist schmerzfrei.

Ulm (20.07.2016) In den nächsten vier Tagen sind rund 1000 Ulmer Grundschüler flott unterwegs: Beim "Barmer GEK Kindersprint" testen sie mithilfe eines computergestützten Laufparcours spielerisch ihre Leistung. Auf diese Weise wollen die Veranstalter die Kleinen zu mehr Bewegung animieren. Ob Bewegungsmuffel oder As im Sport – jedes Kind kann beim Barmer GEK Kindersprint mindestens einen Erfolg für sich verbuchen.

Schwäbisch Gmünd (12.07.2016) "Schwäbisch Gmünd bewegt sich!" heißt ein gemeinsames Pilotprojekt von Barmer GEK und der Stadt Schwäbisch Gmünd, mit dem die Partner langfristig die ganze Kommune bewegen wollen. Im März war die Präventionskampagne gestartet, seitdem wurden Daten erhoben, die jetzt erste Erkenntnisse über das Bewegungsverhalten der Bevölkerung und die sportliche Infrastruktur liefern.

Stuttgart (29.06.2916) Ein Drittel der anspruchsberechtigten Pflegebedürftigen weiß nicht, dass ihnen beim Umbau von Haus oder Wohnung ein Zuschuss von der Pflegekasse zusteht, das geht aus dem Pflegereport der Barmer GEK hervor. Möglicher Weise wird diese Wissenslücke mit dem gestern vom Kabinett beschlossenen dritten Pflegestärkungsgesetz geschlossen, denn das es sieht unter anderem eine bessere Beratung von Pflegebedürftigen vor.

Karlsruhe (29.06.2016) Beim 14. Karlsruher Sportgespräch stellten die Barmer GEK und der Deutsche Turner-Bund (DTB) heute ein Pilot-Projekt vor, das alle Karlsruher langfristig zu mehr Bewegung animieren soll. Mit den "Fitness-Locations" lassen Krankenkasse und DTB das Prinzip des Trimm-dich-Pfads wieder aufleben. Profiteure dieses kommunalen Präventionsprojekts sind die Karlsruher, die Stadt, Sportvereine und Unternehmen.

Stuttgart (17.06.2016) Bluthochdruck tritt nicht nur bei Erwachsenen auf – auch Kinder und Jugendliche können daran erkranken. Bei jungen Menschen ist er häufig eine Folge von Übergewicht und Adipositas oder eine Begleiterkrankung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1.

Stuttgart (09.06.2016) Morgen beginnt die Fußball Europameisterschaft (EM) in Frankreich. Je weiter es die Lieblingsmannschaft bringt, desto größer ist die Anspannung. Für Herzpatienten kann das zu einem riskanten Fußballkrimi werden. Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der Barmer GEK, verrät, was Herzkranke in den nächsten Wochen beachten sollten.

Heidelberg (07.06.2016) In Baden-Württemberg leiden rund 374.000 Menschen an chronischem Schmerz, dessen Ursache unbekannt ist. Das sind 3,49 Prozent der Bevölkerung. Zu diesem Ergebnis kommt der Barmer GEK Arztreport 2016, der heute in Heidelberg vorgestellt wurde.

Drei Viertel der Bevölkerung nennen in Umfragen prinzipiell die Bereitschaft, sich nach ihrem Tod Organe oder Gewebe für eine Transplantation entnehmen zu lassen. Einen ausgefüllten Organspendeausweis besitzen laut Deutscher Stiftung Organtransplantation aber nur 35 Prozent. Darauf weist die Barmer GEK Baden-Württemberg anlässlich des Tags der Organspende am 4. Juni hin.

Schwäbisch Gmünd (30.05.2016) Das Hochwasser hat die Elektrik in Mitleidenschaft gezogen. Wann der normale Geschäftsbetrieb wieder läuft, steht derzeit noch nicht fest.

Stuttgart (30.05.2016) Birgit Weißbach von der BARMER GEK Stuttgart hat ein "Starter-Kit" mit dem wichtigsten Rüstzeug an den neu gegründeten Schulsanitätsdienst des Stuttgarter Dillmann-Gymnasiums übergeben. Mit dem Projekt "Schulsanitätsdienst" fördern der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und die Barmer GEK die Ausbildung von Ersthelfern an Schulen.

Schwäbisch Gmünd (30.05.2016) Die Barmer GEK Geschäftsstelle am Schwäbisch Gmünder Bahnhofplatz bleibt heute wegen des Hochwassers geschlossen.

Stuttgart (24.05.2016) Rauchen verschlimmert über 40 vermeidbare, meist chronische Krankheiten, in Deutschland sterben jährlich 120.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Dennoch werden Angebote der Krankenkassen zur Nikotinentwöhnung kaum nachgefragt. Darauf weist die Barmer GEK anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai hin.

Stuttgart (29.04.2016) Wer lacht, hat mehr vom Leben, und das im Wortsinne. Denn lachen entspannt, baut Stresshormone ab, senkt den Blutdruck und bewegt über 100 Muskeln. Grund genug, sich am 1. Mai, dem Weltlachtag, mal wieder ordentlich auf die Schenkel zu klopfen.

Berlin (19.04.2016) Wie lebe ich am gesündesten? Und wie sollte mein optimaler Tag aussehen? Diesen Fragen gingen Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums aus Stuttgart bei der Entwicklung ihrer Website "Health Awareness – Essen, bewegen, ruh’n – dabei dem Körper Gutes tun!" nach. Für ihr Projekt wurden Annika Steigert, Clara Barth, Vanessa Gerigk und Lehrerin Gabriele Schwelling am Montag auf der Preisverleihung des Medienwettbewerbs "Kluge Köpfe denken weiter" der Barmer GEK und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) in Berlin mit dem 2. Preis in der Kategorie "Schüler" ausgezeichnet.

Leutkirch (12.04.2016) Wie wollen wir alt werden, wo wollen wollen wir leben und wer soll uns in Zukunft pflegen? Um diese Fragen ging es heute bei der gemeinsamen Podiumsdiskussion von Barmer GEK Baden-Württemberg und der Stadt Leutkirch. Über 100 Gäste verfolgten im Bocksaal einen unterhaltsamen Austausch über ein ernstes Thema, an der auch der ehemalige Bremer Bürgermeister und Buchautor Henning Scherf teilnahm.

Stuttgart (12. April 2016) Zur Vorbereitung auf den CRAFT Women’s Run, der am 4. Juni erstmalig in Stuttgart stattfindet, verlost die Barmer GEK 15 Startplätze für einen etwa zweistündigen Laufworkshop mit der Doppel-Olympiasiegerin Heike Drechsler.

Stuttgart (04.04.2016) Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April, der dieses Jahr den Diabetes in den Fokus rückt, fordert der Landesgeschäftsführer Barmer GEK Baden-Württemberg, Winfried Plötze, erneut eine Besteuerung von Industriezucker.

Stuttgart (01.04.2016) In Baden-Württemberg kamen im letzten Jahr weniger Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt, zu diesem Ergebnis kommt die Barmer GEK Baden-Württemberg nach Auswertung ihrer Landesdaten.

Stuttgart (24.03.2016) Mit 73.000 Neuerkrankungen und 27.000 Todesfällen ist Darmkrebs die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Ein Großteil des kolorektalen Karzinoms könnte durch konsequente Vorsorge verhindert werden. Ein anerkannter Test zur Früherkennung von Darmkrebs ist die Untersuchung auf nicht sichtbares Blut in der Stuhlprobe, allerdings lassen laut Barmer GEK Arztreport bundesweit nur fünf Prozent der anspruchsberechtigten Versicherten diesen Test durchführen. Damit mehr Menschen zur Vorsorgeuntersuchung gehen, testet die Krankenkasse ein individuelles Einladungsverfahren und parallel einen neuen Stuhltest, der zuverlässigere Ergebnisse liefern soll – beides mit positivem Resultat.

Stuttgart (21.03.2016) Nicht selten erwischt es die Betroffenen plötzlich und ohne Vorwarnung. Ein intensiver, stechender Schmerz fährt ins Kreuz. Die ärztliche Diagnose lautet Lumbago, der Volksmund spricht vom Hexenschuss. Im ersten Halbjahr 2015 waren 143.000 Barmer GEK Versicherte aus Baden-Württemberg davon betroffen, Frauen mit 65 Prozent deutlich häufiger als Männer. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2014 erhielten rund 205.000 Versicherte im Südwesten die Diagnose akutes lokales Lumbalsyndrom.

Schwäbisch Gmünd (11.03.2016) Die Bewegungsfreude aller Schwäbisch Gmünder langfristig fördern und einen eigenverantwortlichen, gesundheitsbewussten Lebensstil initiieren, das sind zentrale Ziele, welche die Barmer GEK und die Stadt Schwäbisch Gmünd mit der heute gestarteten Präventionskampagne "Schwäbisch Gmünd bewegt sich!" verfolgen.

Stuttgart (26.02.2016) Die Arzneimittelausgaben der Barmer GEK Baden-Württemberg sind im Jahresvergleich um 4,6 Prozent gestiegen. 2014 gab die Krankenkasse rund 356,6 Millionen Euro für Medikamente ihrer Versicherten aus, 2013 waren es 341 Millionen Euro. Die Pro-Kopf-Ausgaben beliefen sich auf etwa 435 Euro. Die Arzneimittelausgaben bleiben damit ein wesentlicher Kostenfaktor.

Stuttgart (27.01.2016) Bei der 20. Trainerpreis Verleihung im Porsche Museum in Stuttgart wurden erfolgreiche Trainerinnen und Trainer aus Baden Württemberg geehrt. Ehrenpreis ging an Dietmar Hopp, Schwimmtrainer Bernd Pinkes aus Freiburg wurde mit dem Sonderpreis der Barmer GEK ausgezeichnet.

Schwäbisch Gmünd (26.01.2016) Mit einer kleinen Feier in der Gmünder Hauptverwaltung der Barmer GEK hat sich Bereichsvorstand Alexander Stütz bei langjährigen Mitarbeitern für deren Einsatz und Treue bedankt.

Stuttgart (21.01.2016) Ab dem 25. Januar vermittelt die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) Patienten innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin. Das wird durch die Barmer GEK Baden-Württemberg begrüßt, einzelne Kritikpunkte der Ärzteschaft weist die Kasse aber zurück. Weder der angebliche Ärztemangel noch die scheinbare Begrenzung der Patientenzahl sind der Grund dafür, dass gesetzlich Krankenversicherte länger auf einen Facharzttermin warten müssen als Privatpatienten.

Schwäbisch Gmünd (20.01.2016) Gestern Abend wurde die Geschäftsstelle der Barmer GEK Schwäbisch Gmünd offiziell eingeweiht. Rund 60 Gäste waren gekommen, um sich einen Eindruck vom neuen Kundencenter am Bahnhofplatz zu verschaffen.

Böblingen (13.01.2016) Bei der Wahl der neuen Räumlichkeiten hat sich die Barmer GEK ganz bewusst für einen Verbleib auf dem Flugfeld-Areal entschieden. Von hier aus betreut sie rund 20.000 Versicherte.


Webcode dieser Seite: p006185 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 08.03.2017
Nach oben