Barmer fördert Stuttgarter DemenzDialoge der Alzheimer Gesellschaft mit 6.000 Euro

Stuttgart, 13. Juli 2017 – Im Rahmen der Selbsthilfeförderung unterstützt die Barmer die in Stuttgart ansässige Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg - Selbsthilfe Demenz – mit 6.000 Euro. Das Geld wird für die sogenannten DemenzDialoge verwendet, informelle Austauschforen, die seit 2008 von der Alzheimer Gesellschaft erfolgreich durchgeführt werden und bundesweit einmalig sind.

Damit will die Krankenkasse das Engagement der Selbsthilfeorganisation würdigen, so der Landesgeschäftsführer der Barmer Baden-Württemberg, Winfried Plötze: „In Deutschland leben etwa 1,6 Millionen Demenzkranke, jährlich kommen rund 300.000 hinzu. Die Selbsthilfe ist längst zu einem wichtigen Pfeiler des deutschen Gesundheitssystems geworden, sie leistet der Gesellschaft einen unschätzbaren Dienst.“

Die DemenzDialoge richten sich an sechs verschiedene Zielgruppen, etwa Fachkräfte von häuslichen Betreuungsdiensten, Leiter von Angehörigengruppen oder Pflegestützpunkte und Demenzberatungsstellen, die sich zum Thema Demenz austauschen, voneinander profitieren und ihren Horizont erweitern möchten. Die Idee zu diesem Forum hatte Sylvia Kern, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg. „Unsere DemenzDialoge sind keine Fachtagungen, wenngleich wir zu gewünschten Themen auch Referenten einladen. Der informelle Austausch zwischen den 30 bis 50 Teilnehmern steht aber im Vordergrund. Und wir werden jedes Jahr darin bestätigt, an diesem Format festzuhalten“, sagt Kern.

Mehr Informationen zu den DemenzDialogen unter www.alzheimer-bw.de

Webcode dieser Seite: p007934 Autor: Barmer Erstellt am: 13.07.2017 Letzte Aktualisierung am: 28.08.2017
Nach oben