Pressegespräch Barmer-Pflegereport am 25.02.2019: Pflegende Angehörige in Baden-Württemberg sind am Limit

Stuttgart, 18.02.2019 - In der Pflege herrscht Personalnot, fast 40.000 Stellen sind unbesetzt. Die Debatte über den Pflegenotstand könnte sich alsbald verschärfen. Nämlich dann, wenn Deutschlands größter Pflegedienst, die Familie, ihren Dienst einstellt. Die Ergebnisse des aktuellen Barmer-Pflegereports zeigen, dass dies keine Utopie ist. Vielen pflegenden Angehörigen drohen die Kräfte auszugehen. In Baden-Württemberg sind Tausende kurz davor, das Handtuch zu werfen. In einem Pressegespräch möchten wir Ihnen die Ergebnisse des Barmer-Pflegereports für Baden-Württemberg vorstellen. Dabei geht es auch um die Fragen, wie es um die Gesundheit von pflegenden Angehörigen bestellt ist und welche Hilfe sie benötigen, um den Belastungen des Pflegealltags künftig standhalten zu können.

Veranstaltungsort und -zeit

  • Montag, 25. Februar 2019 um 11.00 Uhr
  • Barmer Landesvertretung Baden-Württemberg, 4. OG Raum 04.25, Torstraße 15, 70173 Stuttgart
  • Bitte klingeln Sie bei "Barmer 4. OG Sekretariat LV"

Teilnehmer

Winfried Plötze

Landesgeschäftsführer Barmer Baden-Württemberg

Sylvia Kern

Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.

Marion Busacker (Moderation)
Pressesprecherin Barmer Baden-Württemberg

Bitte teilen Sie uns per E-Mail mit, ob Sie an dem Pressegespräch teilnehmen werden.

Ihre Ansprechpartnerin:

Marion Busacker
Telefon: 0800 333004-351130
E-Mail: presse.baden-wuerttemberg@barmer.de

Webcode dieser Seite: p011023 Autor: BarmerErstellt am: 18.02.2019 Letzte Aktualisierung am: 18.02.2019
Nach oben