Bei der Barmer in Schwäbisch Gmünd beginnt für 15 junge Menschen der Ernst des Lebens

Schwäbisch Gmünd, 2. August 2018 - Die Barmer setzt weiterhin auf qualifizierten Nachwuchs und bildet in großem Umfang selbst aus. Für 15 Auszubildende fiel der Startschuss ins Berufsleben gestern in Schwäbisch Gmünd. Die zwei angehenden Fachinformatiker und 13 Sozialversicherungsfachangestellten werden sowohl in der Schwäbisch Gmünder Hauptverwaltung der Barmer als auch in der Geschäftsstelle ausgebildet. Das theoretische Fachwissen wird neben der Berufsschule auch in der Bildungsstätte der Barmer in Bartholomä vermittelt. "Wir legen sehr viel Wert auf eine exzellente, abwechslungsreiche Ausbildung unserer jungen Kollegen. Denn qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind unser Kapital", so Dietmar Weiß, Regionalgeschäftsführer der Barmer in Schwäbisch Gmünd.

Zahl der Auszubildenden steigt zum dritten Mal in Folge

Über alle Lehrjahre hinweg absolvieren derzeit 349 junge Menschen ihre Ausbildung bei der Barmer. Bundesweit hatten gestern 142 Azubis ihren ersten Arbeitstag bei der Krankenkasse. Mit 21 Auszubildenden mehr als im Vorjahr steigt die Zahl das dritte Jahr in Folge. Neben Sozialversicherungsfachangestellten und Fachinformatikern werden auch Kaufleute im Gesundheitswesen und im Dialogmarketing ausgebildet. Führungskräfte von morgen lernen im dualen Studiengang "Health Care Management" das, was benötigt wird, um 9,3 Millionen Versicherten einen höchstmöglichen medizinischen Versorgungsstandard zu garantieren. Ausführliche Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Barmer gibt es unter www.barmer.de/karriere

Ihre Ansprechpartnerin:

Marion Busacker
Telefon: 0800 333004-351130
E-Mail: presse.baden-wuerttemberg@barmer.de 

Webcode dieser Seite: p009966 Autor: Barmer Erstellt am: 02.08.2018 Letzte Aktualisierung am: 02.08.2018
Nach oben