Pressearchiv Sachsen-Anhalt 2020

Viele Menschen haben sich zuletzt gegen Pneumokokken impfen lassen. Denn die Bakterien können ebenso wie das Coronavirus eine schwere Lungenentzündung verursachen. Das hat nun zu einem Impfstoff-Engpass geführt.

Die Anzahl der Krankschreibungen unter den neun Millionen Versicherten der Barmer ist aufgrund akuter Atemwegserkrankungen in den vergangenen Wochen massiv angestiegen.

In der Corona-Krise werben diverse Internetseiten mit vermeintlichen Arzneimitteln, die Infizierten Heilung versprechen. Die Barmer warnt eindringlich davor, auf diese Versprechen hereinzufallen und die angebotene Ware zu kaufen.

Selbstständige, die aufgrund der Corona-Krise erhebliche Einnahmeeinbußen hinnehmen müssen, können bei der Barmer ab sofort einfach und unbürokratisch die Reduzierung ihrer Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge beantragen.

Die Mehrheit der Deutschen ist mit der Aufklärungsarbeit in Sachen Coronavirus zufrieden. Sie fühlt sich gut darüber informiert, wie sich eine Infektion mit dem Coronavirus vermeiden lässt.

Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus. Das wirkt sich auch auf das Arbeitsleben aus. Welche Rechte und Pflichten haben jetzt die Arbeitnehmer?

Eine Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV) zählt zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Seit April 2016 steht für die HPV-Impfung ein Impfstoff zu Verfügung.

Wer unter Heuschnupfen leidet, sollte möglichst rasch eine Immuntherapie starten, die sogenannte Hyposensibilisierung.

Die BARMER begrüßt, dass die Landespolitik nach Jahren ohne ausreichende Investitionen in die Krankenhäuser nun endlich die Kehrtwende vollziehen will.

Die Grippesaison nimmt in Sachsen-Anhalt Fahrt auf. Auch jetzt kann man sich noch schnell gegen Influenza impfen lassen.

Angesichts der ersten bestätigten Fälle in Deutschland hat die BARMER eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet. Rund um die Uhr und kostenfrei.

Für eine Organspende gibt es keine feste Altersgrenze. Das müssen Versicherte zum Thema wissen.

Sachsen-Anhalt liegt beim Verbrauch von Blutkonserven deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Mit dem Patient Blood Management kann der Verbrauch von Blut deutlich reduziert werden.

Webcode dieser Seite: p014722 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 01.07.2020
Nach oben