Fragen zur Mitgliedschaft

Ob Bonusprogramm, Vorerkrankung oder Versichertenkarte – die Antworten auf die häufigsten Kundenfragen zum Wechsel in die Barmer haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Ein Wechsel zur Barmer ist ganz einfach – und lohnt sich!

Was müssen Sie bei einem Wechsel zur Barmer beachten? Was spricht für eine Mitgliedschaft bei der Barmer? Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen.

Kundenfrage an Barmer: Was muss ich bei einer Kündigung meiner bisherigen Kasse beachten? Muss ich bei meiner alten Kasse nochmals anrufen?

Wenn Sie noch Mitglied in einer anderen Krankenkasse sind, müssen Sie diese Mitgliedschaft zunächst beenden. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Für die Kündigung reicht ein formloser, unterschriebener Brief, in dem Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Die Betreffzeile sollte Ihre Krankenversicherungsnummer enthalten. Oder laden Sie sich hier einfach eine Musterkündigung herunter. Ein Anruf Ihrerseits ist dann nicht mehr nötig.

Fristen: Nach 18 Monaten Mitgliedschaft können Sie jederzeit schriftlich zum Ende des übernächsten Kalendermonats kündigen. Sie haben darüber hinaus ein Sonderkündigungsrecht, wenn Ihre Krankenkasse erstmalig einen Zusatzbeitrag erhebt, den Zusatzbeitrag erhöht oder eine Prämienzahlung verringert wird oder wegfällt.

Kundenfrage an Barmer: Wie lange muss ich auf meine neue Versichertenkarte warten, wenn ich Mitglied bei der Barmer werde?

Der Versand der Versichertenkarte nimmt ungefähr 4 Werktage in Anspruch. Wenn Ihr Antrag rechtzeitig vor Ablauf der Kündigungsfrist bei uns eingegangen ist, haben Sie Ihre neue Versichertenkarte in der Regel pünktlich zum Versicherungsstart.

Sollte Ihr Aufnahmeantrag erst kurzfristig zum Versicherungsstart bei uns eingehen, finden wir auf jeden Fall eine individuelle Lösung für Sie. Ihr Versicherungsschutz ist garantiert.

Kundenfrage an Barmer: Ab wann ist meine Versichertenkarte gültig?

Voller Schutz von Anfang an: Die neue Versichertenkarte ist unmittelbar ab dem ersten Tag Ihrer Mitgliedschaft bei der Barmer gültig.

Kundenfrage an Barmer: Bekomme ich jetzt auch schon eine Karte mit Foto und was bedeutet das für mich?

Als neues Mitglied erhalten Sie automatisch die elektronische Gesundheitskarte mit Foto. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei der breiten Einführung der neuen Karte keine weitere Umstellung mehr erwartet. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Seite zur elektronischen Gesundheitskarte

Kundenfrage an Barmer: Muss ich einen Krankenkassenwechsel meinem Arbeitgeber melden?

Sobald wir Ihren Mitgliedsantrag erhalten haben, schicken wir Ihnen umgehend die Mitgliedsbestätigung. Reichen Sie diese dann bitte bei Ihrem Arbeitgeber (bzw. Hochschule oder Arbeitsamt) ein.

Kundenfrage an Barmer: Muss ich meinen Arzt über den Wechsel der Krankenkasse informieren?

Einfach und bequem: Bitte legen Sie bei Ihrem ersten Arztbesuch nach erfolgreichem Wechsel einfach Ihre neue Versichertenkarte vor. Auch notwendige Überweisungen zu Fachärzten sollen die korrekte Information über Ihre Kassenzugehörigkeit enthalten. Ihre noch laufenden Überweisungen zu Fachärzten werden dann geändert.

Kundenfrage an Barmer: Muss ich bei einem Krankenkassenwechsel zur BARMER noch etwas beachten?

Nachdem Sie die Bestätigung Ihrer Mitgliedschaft bei Ihrem Arbeitgeber (Arbeitsamt, Hochschule usw.) eingereicht haben, müssen Sie keine weiteren Schritte mehr unternehmen.

 

Kundenfrage an Barmer: Innerhalb welcher Frist erhalte ich meine Kündigungsbestätigung?

Jede gesetzliche Krankenkasse ist verpflichtet, Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Kündigung eine Kündigungsbestätigung zuzusenden.

 

Kundenfrage an Barmer: Was muss ich bei einer Kündigung beachten, wenn ich einen Wahltarif abgeschlossen habe?

Hierbei gilt es die gesetzliche Bindungsfrist zu beachten. Diese variiert, je nachdem, ob es sich um einen Selbstbehalt- oder Beitragsrückerstattungstarif handelt.

 

Kundenfrage an Barmer: Besteht der Versicherungsschutz für mich und meine Familie nahtlos im Falle eines Krankenkassenwechsels?

Auf jeden Fall! Bei einem Krankenkassenwechsel zur Barmer besteht auch für die mitversicherten Familienmitglieder ein nahtloser Versicherungsschutz. Ein besonderer Vorteil: Jeder anspruchsberechtigte Ehe- beziehungsweise Lebenspartner und jedes anspruchsberechtigte Kind ist bei der BARMER beitragsfrei mitversichert.

Kundenfrage an Barmer: Werden Vorerkrankungen ausgeschlossen?

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Ob Sie bereits an Vorerkrankungen leiden, spielt keine Rolle, wenn Sie Mitglied bei uns werden möchten. Sprechen Sie mit uns – gemeinsam finden wir für Sie die optimale Versorgung.

Kundenfrage an Barmer: Kann ich jetzt schon Punkte für das Bonusprogramm "aktiv pluspunkten" sammeln?

Sobald Sie Mitglied bei der Barmer sind und eine Versichertennummer besitzen, können Sie sich für das Bonusprogramm "aktiv pluspunkten" registrieren und mit dem Bonuspunkte-Sammeln beginnen.

Kundenfrage an Barmer: Muss ich mich bei einem Krankenkassenwechsel neu in das Besser-Leben-Programm einschreiben?

Wenn Sie weiterhin am Besser-Leben-Programm teilnehmen möchten, wird Sie Ihr Arzt nach dem Kassenwechsel neu einschreiben. Die Behandlung wird dadurch selbstverständlich nicht unterbrochen.

Kundenfrage an Barmer: Wie hoch sind meine Beiträge?

Die Höhe Ihrer Beiträge ist davon abhängig wie hoch Ihr Einkommen ist und wie Sie versichert sind - zum Beispiel als Arbeitnehmer, Student oder selbstständig Tätiger. Deshalb informieren wir Sie in einem eigenen Bereich zum Thema Beiträge.

Fragen zum Wechsel?
Gern beraten wir Sie persönlich

Bei Fragen rund um die Mitgliedschaft bei der Barmer sind wir gern für Sie da. Hier können Sie uns eine Nachricht senden. Auf Wunsch rufen wir Sie auch gern zurück. 
Fragen zum Wechsel?

 

Webcode dieser Seite: a000167 Autor: Barmer Erstellt am: 29.10.2015 Letzte Aktualisierung am: 13.06.2017
Nach oben