Elektronische Gesundheitskarte (eGK)

Mit dem Zusammenschluss zur BARMER wird eine neue eGK notwendig.

Ja, wir senden sie Ihnen automatisch zu.

Wichtig: Die Daten der Versicherten der ehemaligen Deutschen BKK und Barmer GEK werden in getrennten und unterschiedlichen EDV-Systemen geführt. Diesen umfangreichen Datenbestand zusammenzuführen, wird viel Zeit in Anspruch nehmen. Durch die gebotene Sorgfalt bei der Planung und Durchführung ist eine Umsetzung erst zum Mai 2017 möglich.

Der Austausch der elektronischen Gesundheitskarten erfolgt nach dem 1. Mai 2017 und wird für alle Versicherten voraussichtlich bis Ende November 2017 abgeschlossen sein. Die aktuellen Gesundheitskarten der Deutschen BKK bleiben daher auch ab dem 1. Januar 2017 bis hin zum Austausch gültig.

Egal, ob Ihnen die Karte vor dem 1. Januar 2017 abhanden kommt oder danach: Sprechen Sie uns an. Wir senden Ihnen eine neue Karte zu.

Nutzen Sie bitte das Ihnen vorliegende Antragsformular in Papierform oder fordern Sie per E-Mail einen Bildupload an.

Das bisherige Online-Tool zur Übermittlung eines Fotos ist aufgrund von laufenden Arbeiten zum Ende der Übergangsphase des Zusammenschlusses der Barmer GEK und Deutschen BKK nicht mehr nutzbar.

Ja, die Karte wird auch ab dem 1. Januar 2017 bei den Leistungserbringern akzeptiert. Das gilt ebenso für die auf der Rückseite aufgedruckte Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Beide verlieren Ihre Gültigkeit erst mit der Zusendung einer neuen Karte im Erscheinungsbild der Barmer.


Webcode dieser Seite: a001512 Autor: Barmer Erstellt am: 12.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 13.04.2017
Nach oben