Zahnbonusheft - häufige Fragen

Sobald die Abrechnungsdaten Ihrer Zahnarztbesuche vom Zahnarzt an uns übermittelt wurden, werden sie im digitalen Zahnbonusheft angezeigt. Die Bonushöhe wird automatisch berechnet.
Nein. Ihre wahrgenommenen Vorsorgeuntersuchungen werden nicht nur in der Barmer-App gespeichert. Die Informationen dazu liegen uns direkt vor. Das digitale Zahnbonusheft ist vielmehr ein besonderer Service für Sie, alles zum Thema Zahnbonusheft nicht nur in Papierform, sondern auch digital zur Verfügung zu haben.

Das digitale Zahnbonusheft ist ein zusätzlicher Service der Barmer. Wir benötigen Ihr Papierheft für die Ermittlung der Bonushöhe normalerweise nicht mehr.
Die Abrechnungen Ihres Zahnarztes gehen jedoch erst mehrere Monate nach Ihrem Zahnarztbesuch bei uns ein. Daher empfehlen wir auch weiterhin die Mitnahme des Heftes, um einen Stempel zu erhalten. Damit können Sie zum Beispiel einen noch nicht abgerechneten, aber für die Berechnung des Bonus wichtigen Vorsorgetermin nachweisen.

Sobald alle Ihre relevanten Daten im digitalen Zahnbonusheft erfasst sind - ggf. durch den einmaligen Upload Ihres alten Heftes - ist dieses für den Nachweis bei der Barmer nicht mehr erforderlich. Dennoch empfehlen wir Ihnen, das Heft aufzuheben.

In der Übersicht des digitalen Zahnbonusheftes sehen Sie die zu erreichenden Bonusstufen. Erfüllte Zahnvorsorgetermine werden anhand eines grünen Balkens dargestellt. So sehen Sie immer auf einen Blick, welche aktuelle Bonushöhe Sie erreicht haben, wann Sie die nächste Stufe erreichen können und ob Sie bereits den maximalen Bonus erhalten würden.
Die Abrechnungen der Zahnärzte gehen in der Regel erst mehrere Monate nach einem Zahnarztbesuch bei den Krankenkassen ein. Daher kann es bis zu einem halben Jahr dauern, bis Ihr Vorsorgetermin im digitalen Zahnbonusheft angezeigt wird.
Zu Beginn eines neuen Jahres werden die Daten aus den letzten 3 Monaten des Vorjahres noch nicht vorliegen. Lassen Sie sich in diesen Fällen Ihren Besuch durch den Zahnarzt im Papier-Bonusheft bestätigen. Diesen Nachweis können Sie dann im digitalen Zahnbonusheft hochladen.
Die Abrechnungsdaten aus Schleswig-Holstein liegen den Krankenkassen elektronisch nicht vor. Wir sind zuversichtlich, dass auch diese Daten in naher Zukunft für das digitale Bonusheft zur Verfügung stehen.
Wir haben für Sie einen eigenen Bereich auf unserer Webseite zusammengestellt, mit dem wir Sie rund um das Thema zahnärztliche Behandlung informieren.


Webcode dieser Seite: a002881 Autor: Barmer Erstellt am: 12.12.2018 Letzte Aktualisierung am: 19.12.2018
Nach oben