Hilfe zu Login & Registrierung

Als Barmer Versicherte können Sie sich bequem mit Ihrer Versichertennummer registrieren und so von vielen Vorteilen unsere Services im Bereich Meine Barmer und Barmer Gesundheitscampus profitieren. Ihr persönliches Passwort und Ihren persönlichen Nutzernamen wählen Sie bei der Registrierung. Für einige spezielle Services ist als besonderer Schutz eine zusätzliche Aktivierung notwendig. 

Hier lesen Sie:

Nutzungsberechtigt sind alle Barmer Versicherten ab Vollendung des 15. Lebensjahres.

Sie können sich für die Online-Services bequem mit Ihrer Versichertennummer und Ihrem Passwort registrieren. Ihr persönliches Passwort und Ihren persönlichen Nutzernamen wählen Sie bei der Registrierung.

Als registrierter Nutzer können Sie sich jederzeit mit Ihrem Nutzernamen oder Ihrer Versichertennummer und Ihrem Passwort auf www.barmer.de einloggen.

Sie haben eine neue Gesundheitskarte und dadurch eine neue Versichertennummer? Dann können Sie sich wahlweise mit Ihrer neuen oder der bisherigen Versichertennummer anmelden.

Tipp: Achten Sie auf die richtige Schreibweise (ohne Leerzeichen). Diese entnehmen Sie am besten Ihrer elektronischen Gesundheitskarte. 

Das Passwort muss aus mindestens 8 Zeichen bestehen. Es muss Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern, Sonderzeichen enthalten. Drei der Anforderungen müssen erfüllt sein.
Beispiel: Sonne915, Sonne*91, sonne#91

Bitte bewahren Sie Ihr Passwort sorgfältig auf und sorgen Sie dafür, dass kein Dritter in den Besitz Ihrer Zugangsdaten kommt.

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie von Zeit zu Zeit ein neues Passwort anlegen.

Zu Ihrer Sicherheit wird Ihr Zugang gesperrt, wenn das Passwort hintereinander 5 mal falsch eingegeben wurde. Bitte beantragen Sie dann ein neues Passwort.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand Ihre Zugangsdaten kennt, ändern Sie sofort Ihr Passwort. Haben Sie dazu keine Gelegenheit, informieren Sie das Servicecenter der Barmer telefonisch oder per E-Mail. Wir sperren umgehend Ihren Zugang und kümmern uns um ein neues Passwort für Sie.

Die Barmer übernimmt keine Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass Dritte Ihr Passwort und Ihren Nutzernamen missbrauchen. 

Das System registriert, wenn Sie versuchen, sich mit falschen Zugangsdaten anzumelden. Nach einer bestimmten Anzahl von Versuchen (5) wird aus Sicherheitsgründen der Account – für 24 Stunden – gesperrt. Nach Ablauf dieser 24 Stunden wird die Sperre des Accounts automatisch aufgehoben.

Melden Sie sich allerdings innerhalb der 24-Stunden-Sperrfrist an – dabei ist es unerheblich ob mit falschen oder richtigen Zugangsdaten – wird der Zugang aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

Wichtig! Diese Deaktivierung des Accounts wird nicht automatisch aufgehoben.

Bitte beantragen Sie unter „Passwort vergessen“ ein neues Passwort, mit dem Sie sich wieder anmelden können. Es ist ratsam, gleich nach dem Login, dieses zugewiesene Passwort in ein persönliches Benutzer-Passwort zu ändern.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand Ihre Zugangsdaten kennt, ändern Sie sofort Ihr Passwort. Haben Sie dazu keine Gelegenheit, informieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail. Wir sperren umgehend Ihren Zugang und kümmern uns um ein neues Passwort für Sie.

Zu Ihrer Sicherheit müssen einige Online-Services mit einem Aktivierungsschlüssel freigeschaltet werden. Der Aktivierungsschlüssel wird Ihnen nach der Registrierung per Post zugeschickt. Der Versand erfolgt per Post, da ein Versand per E-Mail leider durch Dritte eingesehen werden könnte.

Die Verwendung des Aktivierungsschlüssels stellt sicher, dass nur Sie Zugriff auf Ihre persönlichen Daten haben und kein Unbefugter.

Nachdem Sie sich mit Ihrer Versichertennummer oder Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort eingeloggt haben, werden Sie automatisch aufgefordert, den Aktivierungsschlüssel einzugeben.

Der Aktivierungsschlüssel besteht aus einer mehrstelligen Zahlen- und Buchstabenkombination.
Beispiel: SI37-FF96-2013-0808-0903-3876.

Die Eingabe des Schlüssel ist nur einmal notwendig. Anschließend können Sie alle Services uneingeschränkt nutzen.

Falls der Aktivierungsschlüssel nicht mehr auffindbar sein sollte, können registrierte Nutzer jederzeit einen neuen Aktivierungsschlüssel beantragen

Um Ihnen einen optimalen Schutz bieten zu können, werden einige Daten und Funktionen im persönlichen Bereich durch eine zusätzliche Sicherheitsstufe geschützt. Das bedeutet, dass der Zugriff erst nach einer persönlichen Authentifizierung gestattet wird. Damit soll sichergestellt werden, dass nur Sie Zugang zu Ihren sensiblen Daten haben - und niemand anderes.

Die Barmer bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auch mit dem Postident-Verfahren zu authentifizieren. Diese neue Variante kann den Aktivierungsschlüssel ersetzen und ist zeitsparend. Sie müssen nicht mehr auf den Brief mit dem Aktivierungsschlüssel warten.


So funktioniert das Postident-Verfahren

Zur Durchführung des Verfahrens benötigen Sie lediglich

  • Ihre Versichertendaten sowie
  • Ihren Personalausweis und
  • eine gültige E-Mail-Adresse.

Bevor Sie Postident als gewünschtes Registrierungsverfahren auswählen können, muss Ihre E-Mail-Adresse verifiziert werden. Dazu schicken wir Ihnen eine sogenannte TAN in einer E-Mail zu. Diese geben Sie anschließend auf unserer Website ein. Ist die Verifizierung abgeschlossen, kann das Postident-Verfahren gestartet werden. Dazu werden sie auf die Website der Deutschen Post AG umgeleitet.

Ihnen werden dort drei Varianten zur Identifizierung geboten:

  1. Postident durch Filiale,
  2. Postident durch Foto sowie
  3. Postident durch Videochat.

Hinweis! Bitte beachten Sie, dass Variante zwei und drei ein videofähiges Endgerät erfordern.

Nachdem Sie alle erforderlichen Schritte getätigt haben, werden sie wieder auf die Barmer-Website geleitet.

Sobald uns die Bestätigung der Deutschen Post vorliegt, werden wir Sie per E-Mail informieren. Nach der erfolgreichen Authentifizierung haben Sie dann uneingeschränkten Zugriff auf die Daten und Funktionen des persönlichen Bereichs "Meine Barmer".

Bei allen Fragen zu Postident wird Ihnen unser Partner Deutsche Post zur Seite stehen. Alle Informationen zu Postident finden Sie hier: www.postid.de/faq

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Deshalb werden bestimmte Online-Services, zum Beispiel Ihre Patientenquittung, mit dem mTAN-Verfahren abgesichert.

mTAN steht für "mobileTan" und wird auch oft "SMS-TAN" oder mobil TAN" genannt.

So funktioniert das mTAN-Verfahren

Sie benötigen für das Verfahren einen PC und ein Handy mit SMS-Funktion. Nachdem Sie sich eingeloggt und den mit mTAN geschützten Service aufgerufen haben, bekommen Sie per SMS eine TAN zugeschickt, die nur wenige Minuten und nur für eine Nutzungsaktion gültig ist. Erst nachdem die TAN in das vorgesehene Feld eingetragen wurde, gelangen Sie zu dem gewünschten Service.

Um Ihnen eine mTan zu übermitteln, benötigen wir Ihre Mobilfunknummer.

So melden Sie sich zum mTan-Verfahren an

Die Anmeldung ist in nur wenigen Schritten erledigt.

  1. Sie loggen sich ein.
  2. Sie rufen die Anwendung "mTan-Verfahren im Bereich "Mein Profil" auf.
  3. Sie tragen die letzten fünf Zahlen der Kennnummer Ihrer Gesundheitskarte ein.
  4. Sie legen eine Mobilfunknummer fest. An diese Nummer wird Ihnen ein Code übermittelt, den Sie danach zur Freischaltung eingeben.

Sie können nun alle mit mTAN geschützen Services nutzen.

Melden Sie sich hier zum mTAN-Verfahren an. (Registrierung erforderlich)

Selbstverständlich können Sie Ihre Registrierung jederzeit löschen. Nach dem Login können Sie unter Persönliche Daten das Online-Benutzerkonto löschen. Ihre Nutzungsdaten für die Online-Services werden damit automatisch gelöscht.

Sie können sich auch lediglich von bestimmten Funktionen des Online-Services abmelden, falls Sie diese nicht mehr nutzen möchten. Dann werden nach der Abmeldung Ihre Daten für diese Funktionen automatisch gelöscht.

Um die exklusiven Online-Services anbieten zu können, benutzen wir Cookies. Bitte stellen Sie Ihren Browser deshalb so ein, dass er Cookies zulässt. 

Lesen Sie bitte auch unsere Online-Datenschutzerklärung und unsere Nutzungsbedingungen.

Login-Code

Für die einmalige Nutzung der Online-Services können Login-Codes verwendet werden. Falls Sie nähere Informationen zu dem Thema erhalten wollen, haben wir für Sie die wichtigsten Fragen beantwortet.

Informationen zum Login-Code

Webcode dieser Seite: a000122 Autor: Barmer Erstellt am: 29.10.2015 Letzte Aktualisierung am: 12.02.2018
Nach oben