Familie im Schnee

Wintersport nicht ohne UV-Schutz

Ski-, Snowboard- und Schlittenfahren oder Schneeschuhwandern – während der UV-Schutz beim Sonnenbaden selbstverständlich ist, denken beim Wintersport nur wenige daran. Dabei wird die UV-Strahlung in den Bergen oftmals unterschätzt.

Es glitzert und funkelt: Das schneeweiße Paradies in den Bergen hat es in sich. Die mit Schnee bedeckten Flächen reflektieren über 80 Prozent der UV-Strahlung. Damit kann sich Strahlung also nahezu verdoppeln. Selbst wenn Nebel und Wolken einen Teil der UV-Strahlen verschlucken, sorgt der Spiegeleffekt von Schnee und Eis für eine gefährliche Dosis. Beim Wintersport ist daher auf einen ausreichenden UV-Schutz zu achten. Schützen Sie vor allem das Gesicht und die Augen.


Wintersport ohne Reue – UV-Schutz mit Bedacht

UV-Schutzmittel speziell für den Wintersport sind fetthaltiger und enthalten weniger Wasser. So wird die Haut vor Kälte geschützt. Insbesondere die empfindliche Haut von Kindern kühlt und trocknet sehr schnell aus. Ein entsprechend hoher Lichtschutzfaktor (LSF) ist für einen aktiven Wintersporttag geeignet. Die Haut auf dem Nasenrücken ist sehr anfällig und sollte daher mit einem Sonnenblocker eingecremt werden. Um die Augen zu schützen, empfiehlt sich eine gute Ski- oder Sonnenbrille mit UV-Schutz der Stufe 3 oder 4. Halten Sie sich in der Mittagszeit eine Weile im Schatten auf. So gönnen Sie sich und Ihrer Haut eine verdiente Pause.


Spröde Haut im Winter – das muss nicht sein

Zur kalten Jahreszeit sind rückfettende Pflege- sowie Reinigungsprodukte mit einem niedrigen pH-Wert und Wasser-in-Öl-Cremes geeignet. Die BARMER bietet Ihnen einen umfangreichen Service zur Prävention von (Haut-)Krebs. Versicherte erhalten bei uns auch unter 35 Jahren alle zwei Jahre einen kostenfreien Haut-Check (Früherkennungsuntersuchung) in fast allen Regionen Deutschlands.

Qualitätssicherung:

  • Dr. Utta Petzold, Ärztin bei der BARMER

Quelle:


Webcode dieser Seite: a001039 Autor: Barmer Erstellt am: 20.01.2016 Letzte Aktualisierung am: 26.04.2017
Nach oben