Tonsillotomie: Mandelentfernung bei Kleinkindern

Bei Ihrer Barmer beginnt die Leistung schon bei den Kleinsten: Kinder profitieren von modernen Verfahren wie der Tonsillotomie, einer schonenden ambulanten Operationstechnik – unter anderem bei häufigen Mandelentzündungen. 

Mädchen sitzt auf Bank

Wenn Kinder häufig unter einer Mandelentzündung leiden oder vergrößerte Gaumenmandeln Beschwerden verursachen, hilft oft nur eine Mandelentfernung. Barmer versicherte Kinder zwischen zwei und sechs Jahren können in diesem Fall von der Tonsillotomie profitieren, einer schonenden Teilentfernung der Gaumenmandeln mittels Laser.

Ihre Barmer-Vorteile für Tonsillotomie

  • Die Behandlung ist kostenlos, denn für diese Leistung wurden überwiegend mit Kassenärztlichen Vereinigungen sogenannte Selektivverträge abgeschlossen.
  • Ob ein Kind für diese Behandlung geeignet ist, entscheidet der behandelnde HNO-Arzt nach klaren Regelungen.
  • Für Kinder, die älter als 6 Jahre sind, ist die Tonsillotomie nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Die Einschätzung Ihres Arztes ist hier maßgebend.

Unsere Leistung Tonsillotomie in Anspruch nehmen

  • Sie brauchen die Leistung nicht zu beantragen: Der behandelnde Arzt händigt Ihnen lediglich eine Teilnahmeerklärung und eine Erklärung zum Datenschutz aus, die Sie als Sorgeberechtigter unterschreiben.
  • Bei Ihrer Barmer erfahren Sie, welche Ärzte teilnehmen.
  • Über das Für und Wider dieser Behandlung berät Sie der HNO-Arzt.
  • Es werden keine Kosten für eine Beratung erhoben, auch wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird.

Vergrößerte Mandeln sind bei Kindern weit verbreitet. In einigen Fällen kann dies zu Atem-, Schluck- und Sprachproblemen führen. Als Folge treten bei den betroffenen Kindern vermehrt Appetitlosigkeit, Entwicklungsstörungen oder Mittelohrentzündungen auf.

Mediziner rieten bei diesen Komplikationen früher zur restlosen Entfernung des Organs. Heute wird die Mandelentfernung nur noch bedingt empfohlen, eine Mandelverkleinerung reicht oft aus. Als moderne Behandlungsmethode hat sich die Tonsillotomie durchgesetzt. Diese so genannte Teilentfernung der Gaumenmandel mittels Laser hat viele Vorteile:

  • die Funktion der Gaumenmandel bleibt erhalten
  • das Risiko einer Nachblutung ist minimal
  • es sind weniger Schmerzmittel nötig
  • die Kinder können schneller wieder nach Hause

Das Angebot der Barmer gilt für Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren, bei denen der HNO-Facharzt eine Tonsillenhyperplasie festgestellt hat. Wichtig für den Erfolg des Eingriffs ist, dass die Indikation gründlich gestellt wurde. Die Teilnahme sowohl der Ärzte als auch der Kinder ist daher an enge Qualitätskriterien geknüpft.

Gerne teilen wir Ihnen die Kontaktdaten der teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte vor Ort mit.


Webcode dieser Seite: a000099 Autor: Barmer Erstellt am: 03.06.2014 Letzte Aktualisierung am: 07.12.2016
Nach oben