Stationäre Rehabilitation

Eine Rehabilitationsleistung kann notwendig werden, wenn die Krankenbehandlung einschließlich Versorgung mit Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln zur Verminderung der Schädigungen, Fähigkeitsstörungen oder Beeinträchtigungen nicht ausreicht.

Beratungssituation

Medizinisch notwendige Rehabilitationsmaßnahmen werden stationär erbracht, wenn

  • Patientinnen bzw. Patienten in ihrer Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt, stark behindert bzw. pflegebedürftig sind,
  • eine Herauslösung aus dem häuslichen, familiären und beruflichen Umfeld erforderlich ist,
  • eine Spezialbehandlung angezeigt ist.

Die ständige ärztliche Betreuung, die hohe Therapieintensität sowie Unterbringung und Verpflegung sind wesentliche Merkmale der stationären Rehabilitation. Dazu gehört auch die sozialmedizinische Betreuung mit Empfehlungen für die Zeit danach. Rehabilitationsleistungen erbringt die Krankenkasse, sofern kein anderer Rehabilitationsträger vorrangig zuständig ist.

Ihre Barmer-Vorteile der stationären Rehabilitation

  • Qualitätsgesichertes Angebot: Die Barmer bietet mit ausgewählten Kooperations-/Rehabilitationskliniken ein innovatives und qualitätsgesichertes Rehabilitationsangebot.
  • Reiseservice: Die Barmer stellt bei der Anreise mit der Deutschen Bahn AG die notwendigen Fahrkarten, Platzreservierungen und eine Reiseauskunft zur Verfügung.
  • Gepäckservice: Die Barmer organisiert zusätzlich den Gepäcktransport oder erstattet die Kosten.

Unsere Leistung "stationäre Rehabilitation" in Anspruch nehmen

  • Über die Antragstellung im Vorfeld der Leistung sowie den gesamten Ablauf einer stationären Rehabilitationsmaßnahme lassen Sie sich am besten persönlich beraten.

Was Sie noch über Stationäre Rehabilitation wissen sollten

Eine Wiederholung von stationären Rehabilitationsleistungen innerhalb von 4 Jahren nach der Durchführung solcher oder ähnlicher Maßnahmen (Vorleistungen) ist grundsätzlich ausgeschlossen. Soll bei Beschäftigten die Erwerbsfähigkeit erhalten oder wiederhergestellt werden, so erbringen vorrangig die Rentenversicherungsträger die medizinischen Rehabilitationsleistungen. Die Barmer kann in diesem Fall keine Kosten übernehmen - hilft aber gerne, wenn es um den Antrag geht. Antragsvordrucke erhalten Sie online auf der Internetseite der Deutschen Rentenversicherung oder in einer unserer Geschäftsstellen.

Informationen zur gesetzlichen Zuzahlung

Für stationäre Rehabilitationsmaßnahmen gilt eine Zuzahlung von 10 Euro je Kalendertag für Versicherte ab 18 Jahre.

Webcode dieser Seite: a000094 Autor: Barmer Erstellt am: 03.06.2014 Letzte Aktualisierung am: 08.12.2016
Nach oben