Immer online - nie mehr allein?

Die Barmer unterstützt das Pilotprojekt „Immer online – nie mehr allein?". Dabei geht es um die Prävention von digitalem Stress in Schulen.

In Workshops vor Ort, den "DIGI CAMPS – Life in Balance“, setzen sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte mit Chancen und Risiken der digitalen Welt auseinander.

Zusammen mit der BG 3000 Service GmbH hat die Barmer das Präventionsprojekt für die Lebenswelt Schule konzipiert. Das Konzept berücksichtigt die Zielgruppen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern sowie die gesamte Lebenswelt Schule (das entspricht den Handlungsempfehlungen nach § 20a SGB V). Das Projekt wird durch die TÜV Rheinland Akademie GmbH, Herrn Dr. Stefan Poppelreuter, wissenschaftlich begleitet.

Zunächst finden an drei Schulen drei regionale Pilotprojekte mit unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen statt. Unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Herrn Hermann Gröhe, startet der 1. Pilot in einem Gymnasium in Bonn. Im Falle einer erfolgreichen Pilotphase ist die bundesweite Umsetzung vorgesehen.

Die Zielsetzung des Pilotprojekts ist ein sinnvoller, gesundheitsförderlicher Umgang mit digitalen Medien. Dabei geht es um die "Chancen" und "Risiken" digitaler Medien – auch im Hinblick auf die eigene mentale Gesundheit.

Das Projekt möchte die Lehrkräfte als Multiplikatoren befähigen, zur Prävention von digitalem Stress für die Gesundheitsförderung im Handlungsfeld Stressbewältigung in Schulen tätig zu werden. Die beteiligten Schulen entwickeln sich zu Impulsgebern für die Themen "Medienkompetenz", "Verbraucherbildung" und "Förderung von Stressbewältigungskompetenzen".

Das Projekt berücksichtigt die gesamte Lebenswelt Schule.

Die Zielgruppen des Präventionsprojekts sind

  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-9
  • Schulleitungen
  • Lehrkräfte
  • Eltern

Zunächst sind drei regionale Pilotprojekte an drei Schulen mit unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen geplant.

Auf der Basis von dreitägigen Workshops, den sogenannten DIGI CAMPS – Life in Balance, werden Inhalte vermittelt bzw. gemeinsam erarbeitet.

Erfahrene Trainer und Referenten vermitteln den Projektteilnehmern die Inhalte der DIGI CAMPS über individuelle Module und mit Hilfe von praktischen und theoretischen Inhalten. Dabei geht es um die Schwerpunktbereiche

  • YouTube
  • Instagram
  • Bloggen
  • Prezi
  • Smart Photography
  • iPads & Co.
  • Journalismus im digitalen Zeitalter

Dies beinhaltet auch, beim Nutzen von digitalen Medien ein Gleichgewicht zwischen gesunder Ernährung, Maßnahmen der digitalen Stressbewältigung und regelmäßigen Bewegungseinheiten zu erreichen.

Die Schülerinnen und Schüler erstellen eigene Beiträge – zum Beispiel YouTube-Clips, Instagram-Fotos, Blogs oder journalistische Formate.

Interessierte Schulen können sich unter "gesunde Schule – gute Schule" registrieren.

Sie haben Interesse an den rechtlichen Grundlagen? Informationen finden Sie im Leitfaden Prävention

Textnachweis

  • Autor: Barmer Internetredaktion
  • Qualitätssicherung: Annegret Lingemann, Barmer

Literatur

Webcode dieser Seite: g100718 Autor: Barmer Erstellt am: 18.10.2017 Letzte Aktualisierung am: 18.10.2017
Nach oben