Ein Junge schneidet einen Apfel

Initiative Ü6: Gesund essen lernen

Das gesunde Aufwachsen von Kindern über 6 Jahren steht im Mittelpunkt des Modellprojektes für Gesundheitsförderung und Ernährung im Schulhort. Am Modellprojekt beteiligen sich drei Berliner Schulhorte.

Gesundes Schulessen

Alle Berliner Grundschulen bieten ein Schulmittagessen an, das den Senatsvorgaben für ein gesundes Schulessen entsprechen muss. Unter anderem müssen die Schulen und die Schulhorte den sogenannten "DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung" umsetzen. Erzieher und Erzieherinnen des Schulhortes begleiten die Kinder bei jeder Mittagsmahlzeit und haben damit vielfältige pädagogische Möglichkeiten.

Das Modellprojekt

Im Modellprojekt analysieren Coaches gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und den Küchenteams der Modellhorte zum Beispiel:

  • die Mittagsverpflegung und wie sie optimiert werden kann.
  • die Mahlzeitensituation in den Mensen und ihre Verbesserung.
  • individuelle Maßnahmen zur gesunden Ernährung und Ernährungsbildung.

Gemeinsam mit dem Coach entwickeln die Teams dann ihren Modellhort und ihr Angebot individuell und nachhaltig weiter. Ziel ist, den betreuten Kindern gesundes Schulessen anzubieten, das ihnen schmeckt, angenehme Mahlzeiten zu gestalten und die Kinder dabei pädagogisch zu begleiten. Weitere Themen sind das Getränkeangebot, die Entwicklung von "Wohlfühlmensen", die Beteiligung von Kindern an den Maßnahmen und neue pädagogische Ansätze für das Lernen rund um Lebensmittel.

Coaching wird erprobt

In dem Modellprojekt soll ein bundesweit anwendbares Coachingverfahren für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Schulhorten erprobt werden. Die Erkenntnisse aus dem Modellprojekt werden in Fortbildungsmodulen für pädagogische Fachkräfte in der Ganztagsbetreuung, Handlungsempfehlungen und Fachpublikationen münden.
Außerdem wird ein Online-Unterstützungstool erarbeitet. Es hilft pädagogischen Fachkräften und Eltern geeignete Experten zu finden, wenn Kinder besondere  ernährungsmedizinische Anforderungen haben, wie z. B. bei Vorliegen einer Lebensmittelallergie, bei Über- oder Untergewicht.

Ausgezeichnete Initiative

Die Initiative Ü6 wurde auf der didacta 2018 von IN FORM – im Rahmen des Nationalen Aktionsplans für gesunde Ernährung und mehr Bewegung der beiden Bundesministerien für Gesundheit (BMG) und für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) – ausgezeichnet.

Beteiligte Partner

Projektpartner für das Modellprojekt sind die Barmer, der gemeinnützige freie Träger gss Schulpartner GmbH sowie das Ü6-Projektteam unter Leitung von Frau Dr. Grünewald-Funk. Weitere Informationen über die Initiative finden Sie auf der Internetseite zum Modellprojekt.

Textnachweis

  • Autor: Barmer Internetredaktion
  • Qualitätssicherung: Micaela Schmidt, Diplom-Oecotrophologin Barmer

Literatur

 

Webcode dieser Seite: g101053 Autor: Barmer Erstellt am: 05.04.2018 Letzte Aktualisierung am: 05.04.2018
Nach oben