Ich kann kochen! – Initiative für gesunde Kinder

Die BARMER und die Sarah Wiener Stiftung engagieren sich mit Deutschlands größter Ernährungsinitiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern.

Ernährungswissen von klein auf

Möhren schälen, Kartoffeln stampfen, Kräuter hacken: Für die meisten Menschen ist das Zubereiten von gesunden Mahlzeiten aus frischen Zutaten sehr wichtig. Doch vor allem Kinder ernähren sich oft nicht ausgewogen und wissen nur noch wenig darüber, wie aus Lebensmittel leckere Mahlzeiten werden. Mit Ich kann kochen! möchte die BARMER gemeinsam mit der Sarah Wiener Stiftung etwas gegen diese Entwicklung tun. Wir wecken das Interesse der Kinder am Umgang mit frischen Lebensmitteln und stärken ihr Ernährungswissen – und das bereits im Kita- und Grundschulalter. Ich kann kochen! macht Ernährung für Kinder zum Erlebnis. Die Jungen und Mädchen lernen durch eigene Koch-Erfahrung, wie man sich vielseitig ernährt und wie viel Spaß es macht, sich selbstbestimmt zu ernähren. 

Ob Adipositas oder Allergien: Es gibt viele Krankheiten, bei denen das eigene Essverhalten eine Rolle spielen kann. Eine ausgewogene Ernährung kann verhindern, dass ernährungsbedingte Krankheiten entstehen. Die Erfahrungen in den frühen Lebensjahren sind hier entscheidend. Sie prägen das Essverhalten oft ein Leben lang – und so fördert Ich kann kochen! nachhaltig die Gesundheit.

Hand in Hand mit pädagogischen Fachkräften

Ich kann kochen! setzt gezielt in der Lebenswelt von Kindern an und sucht die Unterstützung von Erziehern, Lehrern und Eltern. Denn nur im Verbund mit pädagogischen Fachkräften und Erziehungsberechtigten werden die Heranwachsenden erreicht und ihr Bewusstsein für eine vielseitige Ernährung wirkungsvoll gefördert. Neben den Familien übernehmen Kita und Grundschule eine zentrale Rolle in der Ernährungsbildung. Deshalb schult Ich kann kochen! vor allem pädagogische Fach- und Lehrkräfte.

Der Multiplikatoren-Ansatz von Ich kann kochen!:

  • Erzieher, Lehrer und Sozialpädagogen werden in kostenlosen, eintägigen Fortbildungen zu „Genussbotschaftern“ geschult. Fortbildungstermine und Anmeldung auf www.ichkannkochen.de/mitmachen
  • Fortbildungsteilnehmer werden dafür qualifiziert, selbstständig eigene Ich kann kochen!-Projekte wie Koch-AGs und Projektwochen in ihren Einrichtungen anzubieten.
  • Digitale Bildungsmaterialien sind über die Projekt-Website abrufbar. Die Plattform ermöglicht den Austausch innerhalb des Botschafter-Netzwerkes.

Die Mission: Ernährungsbewusste, gesunde Kinder

Es ist eine wichtige, gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die Ernährungskompetenz von Kindern zu fördern. Dazu gehört, Kindern alle Chancen zu öffnen, damit sie gesund ins Leben starten können. Deshalb werden Aktivitäten und Initiativen unterstützt, die dazu beitragen, gesunde Kitas und Schulen zu schaffen. Bis zum Jahr 2021 sollen mit Ich kann kochen! mehr als eine Million Kinder im Kita- und Grundschulalter erreicht werden. Dafür qualifiziert die Sarah Wiener Stiftung  bis zu 50.000 Pädagogen.  


Mehr Informationen auf: www.ichkannkochen.de

Textnachweis

  • Autor: Internetredaktion Barmer, Sarah Wiener Stiftung
  • Endredaktion und Qualitätssicherung: Astrid Funken, Barmer Gesundheitsförderung

Bildnachweis

  • Sarah Wiener Stiftung | Marco Urban


 

Webcode dieser Seite: g100183 Autor: Barmer Erstellt am: 17.12.2015 Letzte Aktualisierung am: 02.02.2017
Nach oben