Kooperation für gutes Hören

Zum Welttag des Hörens am 3. März starteten die Barmer und Mimi Hearing Technologies GmbH gemeinsam eine Initiative zur Sensibilisierung und Prävention von Hörschäden.

Hörschäden treten mittlerweile auch vermehrt bei Jugendlichen auf. Ein Grund dafür ist zu lautes Musik-Hören. Allerdings kann jeder aktiv werden und seine persönliche Lärmbelastung selbst reduzieren. Unsere Initiative zur Hörprävention unterstützt Sie dabei.

Die präventive Idee: Gesundes Hören einfach und unkompliziert per App direkt in den Alltag integrieren. Die Barmer unterstützt als erste Krankenkasse Deutschlands damit eine große Präventionsinitiative zum Thema Hören. Die Barmer und Mimi werden die Kooperation in möglichst viele Bereiche des Alltags bringen, um ein grundsätzlich gesünderes Hören und Hörbewusstsein für alle zu ermöglichen. Machen Sie mit: Drehen Sie die Gesamtlautstärke beim Musikhören herunter und tun Sie Ihren Ohren damit täglich etwas Gutes.

Die persönliche Hörfähigkeit

Der Mimi Hörtest zeigt die persönliche Hörleistung auf: Er gibt Auskunft über das ganz individuelle Hörvermögen und Aufschlüsse darüber, wie sehr das eigene Hörvermögen im Altersvergleich abschneidet.

Regelmäßig das Hören überprüfen

Gut zu hören ist keine Selbstverständlichkeit. Nicht nur der Mensch, sondern auch seine Ohren verändern sich ganz natürlich und unter den Einflüssen des Alltags. Deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig zu prüfen, wie gut man hört und im Zweifel zum HNO-Arzt zu gehen.

Musiklautstärke personalisieren

Die Mimi Music App personalisiert Klang auf das individuelle Hörvermögen. Musik klingt dadurch nicht nur klarer, sondern auch voller und facettenreicher. Auch für betagtere Ohren sind die Mimi Apps geeignet. Da das Gehör mit dem Alter nachlässt, ist es besonders empfehlenswert, die Musik individuell anzupassen. Lieblingsstücke können mit Mimi wieder so gut gehört werden, dass sie klingen wie früher.

Bis Ende September 2017 ermöglicht die Barmer im Rahmen der Initiative allen Nutzern in Deutschland eine kostenfreie Nutzung der Mimi Hörtest App und der Mimi Music App.

Textnachweis

  • Autor: Internetredaktion der Barmer

Quellen

  • Mimi Hearing Technologies GmbH: www.mimi.io 

 

Webcode dieser Seite: g100366 Autor: Barmer Erstellt am: 03.03.2017 Letzte Aktualisierung am: 03.08.2017
Nach oben