Eine Schwangere lächelt mit den Händen auf ihrem Bauch

Fünfter Monat (17. - 20. Schwangerschaftswoche)

Irgendwann im fünften Monat spüren viele werdende Mütter zum ersten Mal die Bewegungen ihres Babys im Bauch. Erfahrene Mamas beschreiben die zarten Tritte und Stöße als ein federleichtes Blubbern oder Flattern im Bauch.

Beim Ungeborenen funktionieren Sinnesorgane und Geschmackssinn

Die Sinnesorgane des Babys funktionieren schon prima. Es lauscht nach Mamas Stimme und lernt, deren Klang von anderen zu unterscheiden. Laute Geräusche können das Kleine erschrecken. Ebenso wie grelles Licht. Wird es dem Kleinen zu hell, dreht es sich weg, oder es versucht, die Augen mit den Händen zu bedecken. Das gilt auch für Sonnenstrahlen und Solarium, weswegen Sonne auf dem Bauch und Solarium gänzlich gemieden werden sollte. Auch der Geschmacksinn sammelt erste Eindrücke. Im Fruchtwasser schmeckt das Baby Aromen aus Mamas Essen.

Wird das Baby ein Junge oder Mädchen?

Die Geschlechtsorgane des Ungeborenen sind bei der Ultraschalluntersuchung jetzt gut sichtbar. Bei der nächsten Vorsorge können Sie also erfahren, ob Sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen. Vorausgesetzt Sie wollen es wissen, und vorausgesetzt Ihr Sprössling erlaubt einen Blick zwischen seine Beine.

Textnachweis

  • Autor: almeda GmbH
  • Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med.Olaf Dathe, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Dr. med. Utta Petzold, Barmer
  • Endredaktion Barmer: Adda Dumröse, Claudia Tobis

Literatur

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): www.familienplanung.de (Abruf: 17.10.2012)
  • Kainer, F., Nolden, A.: Das große Buch zur Schwangerschaft. Gräfe & Unzer Verlag 2009
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), Board für Pränatal- und Geburtsmedizin, Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM): S1-Leitlinie Antenatale Kortikosteroide zur Lungenreifung (ACS), in: Der Frauenarzt 50 (2009) Nr. 7, Seite 621

Weiterführende Informationen

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): Broschüre "Rundum - Schwangerschaft und Geburt" (Stand: September 2015, Abruf: 29.11.2016)
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): Informationen rund um die Geburt
  • Berufsverband der Frauenärzte e.V., Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.: Frauenärzte im Netz
  • Nilsson, L., Hamberger, L.: Ein Kind entsteht - der Bildband. Mosaik bei Goldmann (2009)
  • Jahn-Zöhrens, Ursula (Autorin), Deutscher Hebammenverband (Hrsg.): Entspannt erleben: Schwangerschaft und Geburt. Trias Verlag 2011
  • Kainer, F., Nolden, A.: Das große Buch zur Schwangerschaft. Gräfe & Unzer Verlag 2009
  • pro familia – Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V.: www.profamilia.de
  • Gesellschaft für Geburtsvorbereitung - Familienbildung und Frauengesundheite.V.

 

Webcode dieser Seite: s000793 Autor: Barmer Erstellt am: 14.08.2017 Letzte Aktualisierung am: 14.08.2017
Nach oben