Ein Junge schreibt in einer ungesunden Körperhaltung

Haltungsschäden vorbeugen

Viele Kinder haben Haltungsschäden. Schuld sind Bewegungsmangel, langes Sitzen, schwere Tornister oder ungeeignete Schreibtische, das heißt die entweder zu hoch oder zu tief sind.

Schultasche

Eine schwere Schultasche kann zu bleibenden Veränderungen der Wirbelsäule führen. Eltern sollten daher den Inhalt der Schultasche regelmäßig prüfen: Was für den jeweiligen Schultag nicht gebraucht wird, bleibt am besten zu Hause. Die gefüllte Schultasche sollte nicht schwerer sein als zehn Prozent vom Körpergewicht des Kindes.

Neben dem Gewicht spielt auch die Passform des Ranzens eine wichtige Rolle für die Erhaltung einer gesunden Wirbelsäule. Beachten Sie Folgendes:

  • Achten Sie auf eine körpergerechte Form mit atmungsaktivem Rückenteil.
  • Lassen Sie das Kind den Ranzen probieren, denn er sollte nicht breiter als die Schultern des Kindes und die obere Kante etwa auf Schulterhöhe des Kindes sein.
  • Testen Sie auch die Gurte: Diese sollten mindestens 4 cm breit, nicht zu lang, leicht verstellbar und gepolstert sein. Der Abstand der Gurte auf der Schulter sollte nicht mehr als 13 cm betragen.
  • Außerdem darf der Schulranzen nicht zu tief sitzen. Sonst entstehen Druckstellen im Lendenwirbelbereich.
  • Wählen Sie einen Ranzen, der robust, reiß- und wasserfest ist.
  • Damit die Kinder im Verkehr rechtzeitig gesehen werden, sollten die Schulranzen mit Reflektoren ausgestattet sein.

Schreibtisch und Stuhl

Beim Kauf von Schreibtisch und Stuhl sollten Sie darauf achten, dass diese in der Höhe verstellbar sind. Ein guter Stuhl verfügt zusätzlich über eine verstellbare Rückenlehne.

Der Schreibtisch steht am besten so am Fenster, dass das Tageslicht bei einem Rechtshänder von links auf den Schreibtisch einfällt und bei einem Linkshänder von rechts. Eine ausreichend helle Lampe ist eine weitere wichtige Voraussetzung. Die Tischplatte sollte schräg oder kippbar sein, um die Augen und die Halswirbelsäule nicht übermäßig zu belasten und rasche Ermüdung zu vermeiden.

Textnachweis

  • Autor: Internetredaktion
  • Endredaktion und Qualitätssicherung: Sabine Barkowsky, Barmer

Literatur

  • Deutsche Turnerjugend im Deutschen Turnerbund e.V., Barmer GEK (Hrsg.) (2015). Leitfaden Kinderturn-Test.


 

Webcode dieser Seite: s000809 Autor: Barmer Erstellt am: 14.08.2017 Letzte Aktualisierung am: 14.08.2017
Nach oben