Gut schlafen

Ohne einen erholsamen Schlaf fühlen wir uns ausgelaugt, sind weniger leistungsfähig und anfälliger für Krankheiten. Schlafprobleme kennt fast jeder. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese lösen können.

Schlafender Mann

Ausgeschlafen und gesund

Rund ein Drittel unseres Lebens schlafen wir. Ausreichend guter Schlaf ist die Voraussetzung für körperliche und seelische Gesundheit, für Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Das merkt jeder, der unter Schlafstörungen leidet.

Etwa jeder Vierte leidet heute unter Schlafproblemen. Diese resultieren aus unterschiedlichen Ursachen, wie beispielsweise anhaltendem Stress, belastenden Ereignissen oder auch einer (akuten oder chronischen) Erkrankung.

Schlafstörungen begegnen

Oftmals gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Schlafstörungen zu begegnen. Und es lässt sich einiges für einen besseren Schlaf tun. Bei gelegentlichen Schlafstörungen kann es in vielen Fällen schon helfen, die eigenen Gewohnheiten zu durchbrechen und die Regeln der "Schlafhygiene" zu verinnerlichen.

Die sogenannte Schlafhygiene bezeichnet Verhaltensweisen, die einen gesunden Schlaf unterstützen. Dazu zählen regelmäßige Einschlaf- und Aufstehzeiten, regelmäßig tagsüber Sport zu treiben oder entspannungsfördernde Rituale vor dem Zubettgehen auszuführen. Außerdem fördert eine ruhige, gut abgedunkelte und angenehme Schlafumgebung den Schlaf. Die Raumtemperatur sollte dabei am besten zwischen 16-18 Grad Celsius liegen. Des Weiteren gilt es, alkoholische Getränke und/oder Nikotin vor dem Schlafengehen zu vermeiden.

Sollte die Schlafstörung länger als 3 bis 4 Wochen andauern, empfiehlt es sich, eine Ärztin bzw. einen Arzt zu kontaktieren.

Wege zur Entspannung

Die Barmer unterstützt Sie auf dem Weg zur Entspannung. In unserem umfangreichen Online-Ratgeber lesen Sie Tipps, wie Sie Stress abbauen und Entspannung lernen. Bei der Barmer finden Sie außerdem ein umfangreiches Angebot an Kursen zur Entspannung in Ihrer Nähe.

Webcode dieser Seite: s000641 Autor: Barmer Erstellt am: 20.01.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.02.2017
Nach oben