Eine Mutter versorgt ihr krankes Kind.
Krankheiten A-Z

Das Lexikon informiert umfassend über Ursache und Behandlung verschiedener Erkrankungen.

Gicht Gicht

Gicht ist eine Stoffwechselstörung, die zu den entzündlich-rheumatischen Erkrankungen gehört. Ablagerungen von Harnsäurekristallen können, wenn sie unbehandelt bleiben, zu Langzeitschäden an Gelenken und Nieren führen.

Gicht
Glaukom Glaukom

Mit zunehmendem Alter können Augenerkrankungen auftreten, die das Sehen erschweren und manchmal ernsthafte Folgen haben. Der Grüne Star (Glaukom) zählt dazu. Wird er rechtzeitig erkannt und behandelt, lässt sich der Verlust des Sehvermögens aber aufhalten.

Glaukom
Grauer Star (Katarakt) Grauer Star (Katarakt)

Beim Grauen Star trübt sich die Augenlinse allmählich ein. Man sieht dann zunehmend verschwommen – wie durch einen Schleier oder Nebel. Bei manchen Menschen wird das Sehvermögen nur leicht beeinträchtigt, bei anderen verschlechtert es sich rasch. Langfristig hilft nur eine Operation.

Grauer Star (Katarakt)
Grippaler Infekt Grippaler Infekt

Ein grippaler Infekt kündigt sich oft mit Niesen und Kratzen im Hals an. Wenn er dann so richtig blüht, kann man sich schlapp und krank fühlen. Im Gegensatz zur Grippe ist ein grippaler Infekt aber harmlos, und lästige Beschwerden lassen sich gut lindern.

Grippaler Infekt
Grippe Grippe

Viele Menschen sprechen von „Grippe“, wenn sie eine Erkältung haben. Beide Infektionen verlaufen aber sehr unterschiedlich. Während sich eine Erkältung langsam entwickelt, schlagen Grippeviren rasch und heftig zu. Lesen Sie über typische Symptome, die Grippeimpfung und Behandlungsmöglichkeiten.

Grippe
Grüner Star (Glaukom) Grüner Star (Glaukom)

Mit zunehmendem Alter können Augenerkrankungen auftreten, die das Sehen erschweren und manchmal ernsthafte Folgen haben. Der Grüne Star (Glaukom) zählt dazu. Wird er rechtzeitig erkannt und behandelt, lässt sich der Verlust des Sehvermögens aber aufhalten.

Grüner Star (Glaukom)
Gürtelrose Gürtelrose

Wer Windpocken hatte, kann auch eine Gürtelrose bekommen. Beide Erkrankungen werden durch dieselben Viren ausgelöst. Ein geschwächtes Immunsystem, etwa durch starken Stress oder im Alter, kann den oft sehr schmerzhaften Hautausschlag begünstigen. Meist ist die Gürtelrose nach zwei bis vier Wochen überstanden.

Gürtelrose
Gutartige Hautwucherungen Gutartige Hautwucherungen

Warzen sind gutartige Hautwucherungen. Fast jeder hat schon einmal welche gehabt. Sie sind ansteckend und können sehr hartnäckig sein. Ein höheres Risiko haben vor allem Kinder und Jugendliche: Sie stecken sich oft im Schwimmbad oder beim Sport mit Warzenviren an. Wie kann man sich vor lästigen Warzen schützen – und wie wird man sie wieder los?

Gutartige Hautwucherungen
Gutartiger Lagerungsschwindel Gutartiger Lagerungsschwindel

Wenn sich um einen herum alles dreht und schwankt, spricht man von Schwindel. Das kann im Stehen, Gehen oder Liegen passieren. Am häufigsten ist der gutartige Lagerungsschwindel. Wird er von Ablagerungen im Gleichgewichtsorgan des Ohrs verursacht, können zwei einfache Behandlungen helfen.

Gutartiger Lagerungsschwindel
Seite 2 von 2
Webcode dieser Seite: s000085
Nach oben