Individuelle Gesundheitsleistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (Igel) sind medizinisch nicht notwendige Leistungen. Dazu gehören beispielsweise reise- oder sportmedizinische Beratungen, Schönheitsoperationen, die Entfernung von Tätowierungen, aber auch bestimmte Untersuchungen. Sie werden von den Krankenkassen nicht erstattet.

Für Patientinnen und Patienten ist es zuweilen schwer, den Nutzen von Individuellen Gesundheitsleistungen zu beurteilen. Vor der Erbringung solcher Leistungen müssen Sie deshalb über die Kosten und den möglichen Nutzen aufgeklärt und beraten werden, sodass Sie sich dafür oder dagegen entscheiden können (Aufklärungspflicht).

Zurück zum Lexikon

 

Textnachweis

  • Autor: Ludwig Janssen, aHa-Texte Köln
  • Medizinische Qualitätssicherung: almeda GmbH

Weiterführende Informationen

Bitte lesen Sie auch unseren Rechtshinweis.

 

Webcode dieser Seite: s000410 Autor: Ludwig Janssen Erstellt am: 01.03.2013 Letzte Aktualisierung am: 19.07.2017
Nach oben