Franz Wagner

Lebensrezept von Franz Wagner

Franz Wagner gewinnt den Award "Bester Nachwuchsspieler 2018/19". Letztendlich konnte sich der 17-jährige gegen seine 4 Konkurrenten durchsetzen und die Jury überzeugen. "Ich freue mich riesig über die Auszeichnung, aber vor allem darüber, dass ich bei ALBA in dieser Saison schon so viel Verantwortung tragen durfte. Der Award geht in gleichen Teilen an meine Trainer, meine Mitspieler und das ALBA-Programm, die diese Auszeichnung überhaupt erst möglich gemacht haben."

In einem kurzen Interview erzählt Franz Wagner, wie er sich auf Spiele vorbereitet und was er tut, um motiviert zu bleiben.

Woher kommt deine Leidenschaft für Basketball?

Vom großen Bruder. Bevor ich angefangen habe mit Basketball, habe ich Fußball gespielt. Ich hatte von Anfang an sehr viel Spaß am Basketball. Dabei konnte ich sehen, wie mein Bruder immer besser wurde und dass man mit dem Basketball coole Sachen erleben kann. Zum Beispiel auf Turniere fahren. Deswegen hatte ich recht früh den Traum Profi zu werden. 

Was ist dir wichtig, um vor einem Spiel leistungsstark zu sein?

Essen und Ernährung ist mir vor dem Spiel sehr wichtig, sodass man Energie und einen guten Rhythmus hat. Ich achte darauf, dass ich vor dem Spiel nicht zu früh, nicht zu spät und nicht zu viel esse. Ich versuche ruhig zu bleiben und nicht zu viel an das Spiel zu denken. Beim Spielen fällt die Nervosität dann komplett ab.

Wie motivierst du dich vor den Spielen und bereitest dich vor?

Eigentlich muss ich mich gar nicht extra motivieren, da ich einfach Lust habe zu spielen. Wenn ich vor einem Spiel müde bin, aufgrund eines harten Trainings am Vortag, dann helfen mir kleine Sachen wie Musik hören um mich extra zu motivieren. Wenn ich vor 10.000 Leuten spielen darf, kommt die Motivation von alleine.

Wie entspannst du dich nach dem Training oder nach einem Spiel?

Regeneration und ein gutes Ausdehnen nach den Spielen ist für mich sehr wichtig. Vor den Spielen und vor dem Training ist eine gute Vorbereitung bzw. ein gutes Aufwärmen sehr wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Ich verwende kleine Tools wie Blackroll oder kleine Massagegeräte. Ich nehme nach dem Training immer ein Eisbad um die Regeneration anzukurbeln.

Welche Tipps kannst du jungen Leuten geben, ihren Traum zu verwirklichen?

Das wichtigste für mich war, Spaß zu haben. Mit dem Spaß kam dann auch der Ehrgeiz, dass ich immer besser werden wollte. Das wichtigste ist für mich: Training, Ehrgeiz, nie mit mir zufrieden sein, immer ein bisschen mehr wollen. Man kann durch harte Arbeit sehr viel erreichen, egal ob man von Anfang an sehr talentiert ist oder nicht.

Bild: Jens Staudenmeyer (sportliche Leitung easycredit BBL), Franz Wagner, Markus Schmidt (Hauptgeschäftsführer Barmer Berlin)
Quelle: Camera4

Bester Nachwuchsspieler Saison 2018/19

Fragt man junge Leute nach ihrem Traum, bekommt man unterschiedliche Antworten. Diese Träume haben jedoch eines gemeinsam: den Wunsch nach Erfüllung. Junge Basketballspieler träumen dabei oft von der großen Karriere als Sportler, um vielleicht sogar den Sprung in die amerikanische Profiliga, die NBA, zu schaffen. 

Bei dem Award "Bester deutscher Nachwuchsspieler", wird jedes Jahr entschieden, welcher Basketballspieler unter 22 Jahren während der Saison am meisten überzeugen konnte. Nicht selten weisen die vergangenen Gewinner des Awards eine beeindruckende Sportlerkarriere auf. So hat beispielsweise auch schon NBA-Star Dennis Schröder diesen Award gewonnen.

Textnachweis

  • Autor: Internetredaktion Barmer
  • Endredaktion und Qualitätssicherung: Sabine Schröder, Barmer

Quellen

 

Webcode dieser Seite: s000893 Autor: BarmerLetzte Aktualisierung am: 13.05.2019
Nach oben