Pflegebegutachtung

Welche Unterlagen und Dokumente sind wichtig für den Besuch des Medizinischen Dienstes (MD)?

Lesedauer unter 1 Minute
Eine Hand mit Stift setzt ein Kreuz auf Papier.

Autor

Internetredaktion Barmer

Lesen Sie nach, welche Unterlagen bei der Begutachtung hilfreich sind. Bereiten Sie diese für den Begutachtungstermin vor.

Zwei wichtige Dokumente auf einen Blick

Checkliste aller Unterlagen für den Begutachtungstermin

  • Notizen aller Fragen, die Sie der Gutachterin oder dem Gutachter stellen möchten
  • Berichte der Hausärztin/des Hausarztes und/oder der Fachärztin/des Facharztes
  • Namen und Kontaktdaten aller behandelnden Ärzte
  • eventuell Krankenhausentlassungsberichte (maximal die letzten drei Jahre)
  • Liste aller Medikamente, die zum aktuellen Zeitpunkt eingenommen werden
  • wenn vorhanden: Schwerbehindertenausweis
  • falls vorhanden: Pflegedokumentation des Pflegedienstes
  • Namen und Kontaktdaten der Personen, die an der Pflege beteiligt sind (Angehörige, betreuende Personen)
  • Auflistung aller benötigten und genutzten Hilfsmittel (Bezeichnung, Anzahl)
  • den Fragebogen des MD ausgefüllt bereit halten (wenn bereits zugestellt) 

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: s050163 Letzte Aktualisierung: 14.06.2019
Nach oben