Schwangerschaft

Vor der Geburt: Das gehört in die Tasche für das Krankenhaus

Lesedauer unter 3 Minuten
Eine schwangere Frau sitzt mit einem Tablet auf dem Sofa

Autor/in

Barmer Internetredaktion
Inhaltsverzeichnis

Rechtzeitig vor der Geburt – etwa ab der 32. Schwangerschaftswoche – sollten Sie daran denken, Ihre Tasche für die Geburt zu packen. So bemerken Sie zeitig, ob Sie eventuell noch Utensilien besorgen müssen. Und auch, wenn es doch schneller losgehen sollte als erwartet, sind Sie somit gut vorbereitet.

Bedenken Sie beim Einpacken von Kleidungsstücken für sich als angehende Mutter, dass diese locker und bequem sitzen sollten und Sie nach der Geburt wohl noch nicht Ihre Ausgangskörperform beziehungsweise Ihr Ausgangsgewicht haben werden.

Für die werdende Mutter sollten folgende Dinge eingepackt werden

  • ein bis zwei weite, längere T-Shirts für die Geburt
  • etwa drei bequeme Baumwollnachthemden beziehungsweise Schlafanzüge (am besten vorne zu öffnen, um gut stillen zu können)
  • zwei Still-BH‘s (ein bis zwei Nummern größer als normal)
  • ausreichend Stilleinlagen
  • eventuell eigenes Stillkissen
  • rund zehn kochfeste, bequeme Baumwollslips
  • ein Bademantel
  • eine weite Strickjacke
  • ein bis zwei bequeme Shirts
  • ein bis zwei weite, bequeme Jogginghosen (am besten auf den Hosenbund achten, damit dieser im Falle eines Kaiserschnitts nicht unangenehm scheuert)
  • rutschfeste Hausschuhe
  • warme, rutschfeste Socken
  • Kleidung für den Heimweg (am besten eine Ihrer Umstandshosen – diese sind wegen des hohen Bunds bequem und werden am ehesten Ihrer Körperform nach der Geburt gerecht – sowie ein weites Shirt und je nach Wetter eine weite Jacke)
  • etwa drei bis vier Handtücher und (Einweg-)Waschlappen
  • persönliche Hygiene-, Toiletten-, Körperpflegeartikel für den täglichen Gebrauch
  • gegebenenfalls dickere Binden für den Wochenfluss
  • bei längerem Haar ein Haarband beziehungsweise ein paar Haargummis
  • gegebenenfalls Kosmetikartikel
  • Kontaktlinsenträgerinnen sollten besser Ihre Brille mitnehmen
  • gegebenenfalls persönliche, benötigte Medikamente

Für Mutter und Vater können folgende Dinge nützlich sein

  • Lieblingsmusik
  • Bücher, Zeitschriften oder Ähnliches
  • Adressen und Telefonnummern (beispielsweise zum Benachrichtigen von Verwandten und Freunden, aber auch zum Kontaktieren wichtiger Stellen)
  • Schreibutensilien
  • gegebenenfalls Smartphone beziehungsweise Handy einschließlich Ladekabel (falls Sie beispielsweise nicht das Telefon in Ihrem Klinikzimmer nutzen)
  • Kleingeld (unter anderem für Kiosk, Automaten oder Ähnlichem)
  • gegebenenfalls einen Fotoapparat
  • Snacks (beispielsweise Obst, belegtes Brot, Müsliriegel)
  • gegebenenfalls bequeme, leichte Kleidung für den angehenden Vater

Außerdem sollten Sie wichtige Papiere nicht vergessen – das wären in der Regel

  • der Mutterpass
  • falls vorhanden Ihren Allergiepass
  • Ihren Personalausweis
  • Ihre Heiratsurkunde beziehungsweise Ihr Familienstammbuch sowie bei Unverheirateten die Geburtsurkunden der angehenden Eltern
  • gegebenenfalls die Einweisung zur Geburt von Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt
  • Ihre Krankenversichertenkarte
  • gegebenenfalls vorab auszufüllende Unterlagen, die Ihnen die Geburtsklinik beziehungsweise das Geburtshaus bei der Geburtsanmeldung mitgegeben hat

Hinweis: Sprechen Sie bezüglich der benötigten Papiere vorab nochmal mit der Geburtsklinik beziehungsweise dem Geburtshaus, damit Sie auch wirklich alles Nötige dabeihaben.
Für Ihr Neugeborenes erhalten Sie in den Geburtskliniken oftmals während des Aufenthalts dort alle benötigten Utensilien und Kleidungsstücke. Die Leihgabe von Kleidungsstücken fürs Baby ist dabei ein Service der Klinik und nicht immer gegeben – sprechen Sie auch diesbezüglich am besten vorab mit der Klinik.


Spätestens für den Heimweg, oder falls der Babyfotograf in die Klinik kommt, benötigen Sie für Ihr Baby...

  • ein bis zwei Bodys (je nach Größe des Neugeborenen in Größe 56-62)
  • ein bis zwei Hemdchen (je nach Größe des Neugeborenen in Größe 56-62)
  • ein bis zwei Strampelanzüge (je nach Größe des Neugeborenen in Größe 56-62)
  • ein bis zwei Erstlingsmützchen
  • ein bis zwei Paar (Woll-)Söckchen (je nach Wetter)
  •  je nach Wetter gegebenenfalls ein Jäckchen beziehungsweise ein Overall (je nach Größe des Neugeborenen in Größe 56-62)
  • je nach Wetter gegebenenfalls Fäustlinge beziehungsweise Overall mit Kapuze
  • Spucktücher
  • Utensilien zum Transport (beispielsweise Babyschale, Tragetuch, Kinderwagen)

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a006412 Letzte Aktualisierung: 15.04.2021
Nach oben