Coronavirus

Richtig Erste Hilfe leisten in Zeiten der Corona-Pandemie

Lesedauer unter 1 Minute
Mutter übt mit ihrem kleinen Kind Fahrrad fahren

Autor/in

Daniela Schwenk, Deutsches Rotes Kreuz

Qualitätssicherung

Juliane Diekmann (Diplom-Pflegewissenschaftlerin, Barmer Pflegekasse)

Uneingeschränkt Erste Hilfe leisten können Sie bei vertrauten Personen, deren Gesundheitszustand bekannt ist. In Notfallsituationen mit fremden Personen gibt es aktuell jedoch einiges zu beachten. 

Die eigene Sicherheit steht immer an erster Stelle:

  • Wenn möglich, den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten. Auf Körperkontakt, z. B. Rütteln an den Schultern zur Bewusstseinsprüfung, verzichten, psychische Erste Hilfe leisten (beruhigen und betreuen). Die Kontrolle der Atmung erfolgt bei aufrechtem Oberkörper der helfenden Person.
  • Sollte näherer Kontakt notwendig sein, die hilfebedürftige Person bitten, Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen oder Mund und Nase der betroffenen Person mit einem Tuch abdecken sowie das eigene Gesicht und Hände schützen (Mund-Nasen-Schutz, Einmalhandschuhe).
  • Wann immer nötig, den Notruf 112 wählen und mit der betroffenen Person sprechen.
  • Bei einem Kreislaufstillstand auf eine Atemspende verzichten und lediglich die Herzdruckmassage durchführen: 100- bis 120-mal pro Minute, bis der Rettungsdienst eintrifft.
  • Die eigenen Kontaktdaten den Einsatzkräften mitteilen, für den Fall, dass bei der hilfebedürftigen Person nachträglich eine infektiöse Erkrankung festgestellt wird.
  • Risikopatientinnen und -patienten sollten abwägen, ob Hilfeleistungen an Fremden für sie möglich sind. Personen mit Symptomen sollten keine direkte Hilfe leisten. In jedem Fall sollte aber umgehend Hilfe gerufen und der Notruf 112 abgesetzt werden.
  • Sobald wie möglich die Hände gründlich mit Seife und Wasser waschen und/oder die Hände mit einem geeigneten Desinfektionsmittel (bedingt viruzid) desinfizieren.

Gut zu wissen
Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Schritten der Ersten Hilfe sowie Angebote der DRK-Rotkreuzkurse Erste Hilfe in Ihrer Nähe finden Sie auf der Webseite des Deutschen Roten Kreuzes.

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Quellenangaben

Webcode: a006105 Letzte Aktualisierung: 23.11.2020
Nach oben