Rückenprobleme mit Schwindel

Hallo,

Ich habe seit Mai diesen jahres nachdem ich mich beim terassenumbau zu sehr übernommen habe intensive rückenprobleme besonderes unter der dem rechten schulterblatt und starke verspannungen im Schulter nackenbereich .ich hatte vorher auch schon immer Rückenschmerzen aber nie in den Ausmass.
Ich hatte am Anfang starken Schwindel und habe teilweise verschwommen gesehen und auch lichtpunkte( schwarze und auch helle sowie flimmern ) wahrgenommen.
Ich bin dann direkt zum Orthopäde (er sagte es ist kein bandscheibenvorfall gewesen)gegangen und der hat mich eingerenkt (Wirbelsäule bzw Wirbel auf der liege liegend wieder eingedrück) es hatte furchtbar laut geknackt.
Und habe dann Noch spritzen im Nacken rücken bekommen. Es wurde dann viel besser
Aber ich hatte immer noch leichten schwindel und Punkte sehen. Ich war dann noch 2 mal im Abstand von 2 Monaten da gewesen wo mir jedes mal der rücken eingerengt wurde. Er hatte dan gesagt das ich zum mrt muss dort wurde nur der kopfbereich gescannt und es wurde mir später vom orthopäde gesagt das alles ok ist.Nun ist vom verschwommen sehen und Punkten sehen nichts mehr zu sehen, dafür ist mir aber bei köperlicher Belastung und längerem sitzen immer noch leicht bis stärker schwindelig (schwankschwindel)sowie verspannung unter rechten schulterblatt. Ich bin dann nochmal vor 2 Wochen beim Hausarzt gewesen der hat mir ortoton und Ibuprofen verschrieben. Leider ist mir dadurch erst recht schwindelig geworden das ich die Tabletten nach 3 Tagen nicht mehr nehmen konnte.

Momentan ist der Zustand wie oben beschrieben das mir mehrmals am Tag insbesondere bei körperliche Belastung oder längeren sitzen schwindelig wird, zwar nicht so stark wie am Anfang aber er ist immer noch vorhanden. Zudem habe ich Probleme und starke verspannung unter den rechten schulterblatt so das ich immer meinen rechten Arm lockern( hochheben und drehen muss um die verspannung kurzfristig zu lösen.)
Was würden Sie mir raten?bewege mich soviel wie möglich aber durch den Schwindel ist es leider sehr unangenehm.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Rückenprobleme mit Schwindel

Guten Tag Jan,


vielen Dank für Ihre Anfrage, wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserer Antwort weiterhelfen können!


Hauptproblem scheint die wiederkehrende und anhaltende Verspannung zu sein. Mit Tabletten und „Einrenken“ wird sich langfristig kein Erfolg einstellen. Hilfreich wäre das Erlernen und Praktizieren von Entspannungsverfahren und aktive Krankengymnastik inclusive Dehn- und Lockerungsübungen.


Zusätzlich ist eine Abklärung der Schwindelsymptomatik bei einem Neurologen/Neurologin zu empfehlen.


Gerne können Sie sich auch telefonisch von unseren Experten des Teledoktors beraten lassen. Sie erreichen die Experten vom Barmer Teledoktor hier.


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Rückenprobleme mit Schwindel

Danke für die schnelle Antwort, ich versuche schon länger einen Termin bei einen neurolgen zu bekommen aber den frühsten Termin den ich bis jetzt bekommen habe wäre in Dezember,gibt es eine Möglichkeit schneller ein Termin zu bekommen?
(Wohne in hamburg)

Ich vermute in Moment das es sich jetzt nur noch um einen eingeklemmten nerv in der rechten Schulter/armgelenk handelt, weil meine Symptome nur noch auftreten wenn ich den rechten Arm belaste und ich dort immer ein störendes Gefühl habe durchgehend

Auf diesen Beitrag antworten

BARMER Rückenprobleme mit Schwindel

Guten Tag Jan,

gerne sind wir Ihnen unter der 0800 333 10 10 behilflich.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Rückenprobleme mit Schwindel

Bei mir genau das gleich Problem, dazu belastet mich die Arthrose der HWS sehr mit Schwindel und Schmerzen.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben