Physiotherapie

Hallo, ich habe seit 6 Wochen einen stechenden Schmerz im Bereich der Wirbelsäule unterhalb des linken Schulterblattes beim Einatmen. Ich war beim Hausarzt, dieser überwies mich an einen Orthopäden, dieser röntge mich und erklärte mir, dass er schon eine Abmahnung und auch die Praxis die Anweisung hätte, keine klassische Massage zum Lösen der Verklebungen und der Blockade, was für mich sinnvoll wäre, zu verschreiben. Mit dieser Info bin ich wieder zum Hausarzt. Der kann bzw. darf / will mir das auch nicht verschreiben. Der Orthopäde meinte, dass das schon hilfreich für mich wäre, aber mit 12-18 Massagen erst zu erreichen wäre. Medikamente bekomme ich verschrieben auch röntgen und vielleicht, wenn ich wieder hingehe auch MRT. Das kostet auch etwas. Mir wäre aber mit Massagen geholfen, dass weiß ich auch der Vergangenheit, wo man das noch verschreiben durfte.
Jetzt meine Frage, was habe ich für Möglichkeiten? Schmerzmittel auf Dauer und den Magen kaputt machen, da kommen dann bestimmt mit diesen Folgen auch große Kosten auf die Krankenkasse zu.
Mit freundlichen Grüßen

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Physiotherapie

Guten Tag,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Bitte setzen Sie sich unter der 0800 333 10 10 mit uns in Verbindung, damit wir Ihr Anliegen individuell prüfen können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben